Poros - Ermioni ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

An Bord der Fähren

Poros - Ermioni Reedereien

    • 3 Überfahrten/Tag 1 Stunde
    • Get Price

Poros Reiseführer

Die kleinen griechischen Insel Poros liegt im südlichen Teil des Golfs von Saros und besteht eigentlich aus zwei Inseln. Spharia ist die südliche Insel und Kalavria die nördlichere und größere der beiden Inseln. Eine Brücke überspannt die schmale Meerenge, die beide Inseln trennt. Die Insel befindet sich 60 km südlich von Piräus und liegt nur 200 m vor dem Peloponnes auf dem griechischen Festland. Es gibt ein paar beliebte Ausflugsziele auf der Insel, darunter mehrere Kapellen und Kirchen. Am interessantesten ist das Kloster von Zoodochos Pigi und der Tempel des Heiligen Georg. Das Kloster von Zoodochos Pigi aus dem 18. Jahrhundert liegt in ungefähr 4 km von Poros-Stadt entfernt und befindet sich in einer von Pinien und Platanen umgebenen Gegend. Im Kloster finden Besucher die Gräber der berühmten griechischen Kapitäne Tobazis N. Apostolis und An. Miaoulis.

Die Insel ist mit dem Hafen von Piräus durch eine Fähre und Katamarane verbunden. Es gibt auch Fährdienste nach Galatas auf dem griechischen Festland. Fähren fahren in der Regel alle 30 Minuten ab und die Fahrt dauert 5 Minuten.


Ermioni Reiseführer

Die griechische Stadt Ermioni liegt auf einer Halbinsel und wird auf beiden Seiten vom Meer umgeben, was ihr das Gefühl einer Inselstadt mit den Vorteilen eines Festlandortes gibt. Die Stadt wird seit den Zeiten von Homer kontinuierlich bewohnt. Lange vor der Antike wurde das alte Ermione von den Dryopern besiedelt. Während der klassischen Zeit war es allgemein bekannt für seine Schiffsbauer und auch für die Herstellung von Porphyr, einem der wichtigsten roten Farbstoffe. Dieser Farbstoff wurde für die Färbung der Uniformen vieler Armeen einschließlich der von Alexander dem Großen verwendet. Während der türkischen Ära war es immer noch für den Schiffbau und seine Seefahrtsfähigkeiten bekannt, die eine bedeutende Rolle in der griechischen Revolution von 1821 spielten. Die Stadt ist heute ein beliebter Ferienort und eine kleine Hafenstadt in Argolis, auf dem Peloponnes in Griechenland. Die Altstadt erhebt sich auf einem Hügel und bietet eine wunderbare Aussicht auf die nahe gelegenen Inseln und es gibt eine fruchtbare Ebene, die reich an Granatäpfeln, Zitrusfrüchten und Olivenhainen ist. Unterhalb der Stadt bildet die nördliche Bucht einen natürlichen Hafen für den geschäftigen Ort, wo Sie sehen können wie Fischer ihre Netze reinigen und kleine Geschäfte und Cafésladen zu einem Besuch ein. Mandraki, im Süden, bietet eine gute Auswahl an Hafenrestaurants, Bars und traditionellen Tavernen, wo Tintenfische draußen hängen, um in der Sonne zu trocknen!