Pianosa nach Rio Marina Fähre

Die Pianosa Rio Marina Fährstrecke verbindet Pianosische Insel mit Elba. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Toremar. Die Überfahrt wird bis zu 1 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 1 Stunde 50 Minuten.

Pianosa Rio Marina Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Pianosa - Rio Marina Reedereien

  • Toremar
    • 1 Überfahrt/Woche 1 Stunde 50 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Pianosa Rio Marina Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist, für diese Strecke. Preise sind angezeigt pro Person.

Pianosa Reiseführer

Pianosa ist eine kleine, italienische Insel im toskanischen Archipel. Sie liegt 13 km südwestlich von Elba. Die Insel hat eine Landfläche von rund 10 km² und die höchste Stelle befindet sich nur 22 m über dem Meeresspiegel. Als Teil des Archipelago Toscano Nationalparks, ist es ist ein Meeresschutzgebiet, in dem alle Formen von Fischen, Tauchen oder Ankern ohne Sondergenehmigung verboten sind. Die Insel ist sehr anders als die anderen Inseln in der Region, da sie kaum Geschäfte und Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Allerdings wird den Besuchern eine schöne, ruhige Insel voller Charme geboten.

Die einzige Möglichkeit, die Insel zu besuchen, ist es, eine geführte Tour zu buchen und die maximale Anzahl der Besucher ist 400 Personen pro Tag. Es ist nicht möglich, die Insel auf eigene Faust zu besuchen, da Sondergenehmigungen erforderlich sind. Es gibt zwei Boote, die Touristen auf die Insel bringen. Eines fährt von Piombino ab und das andere von der Insel Elba.

Rio Marina Reiseführer

Rio Marina liegt im östlichen Teil der italienischen Insel Elba, in einer kleinen Bucht, die von Hügeln umgeben sind. Diese Hügel sind durch den Eisenoxid-Abbau in der vergangenheit rot gefärbt. Die Gewinnung von Eisenoxid findet in der Region seit der Zeit der Etrusker statt und zusammen mit der Fischerei war es bis vor kurzem die Haupttätigkeit der Bewohner des Dorfes. Heute ist das Dorf ein Urlaubsort, das viele der Annehmlichkeiten und Einrichtungen bietet, die Touristen erwarten. Eine beliebte Attraktion in der Gemeinde ist die Kirche von San Rocco, ein festungsartiger Turm im Hafen, der eine achteckige Basis hat und 1534 von Giacomo V Appiano als Verteidigungsanlage in Auftrag gegeben wurde. Der Mineral Park der Insel ist eine weitere beliebte Attraktion und hier kann man eine Vielzahl von Mineralien von verschiedenen Teilen der Insel ansehen. Es gibt etwa 1000 verschiedene Mineralien in der Ausstellung und es ist auch möglich eine Mine zu besuchen. Vom Hafen aus gibt es Verbindungen zum Festland und er gilt als Alternative zu Portoferraio.