Kimolos nach Kythnos Fähre

Die Kimolos Kythnos Fährstrecke verbindet Kykladische Inseln mit Kykladische Inseln und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Zante Ferries Service wird bis zu 2 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 3 Stunden angeboten. während der Hellenic Seaways Service wird bis zu 4 mal wöchentlich mit einer Dauer von 3 Stunden 30 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 6 Überfahrten Woche auf der Kimolos Kythnos Strecke zwischen Kykladische Inseln und Kykladische Inseln. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Kimolos - Kythnos Reedereien

  • Zante Ferries
    • 2 Überfahrten/Woche 3 Stunden
    • Preis anzeigen
  • Hellenic Seaways
    • 4 Überfahrten/Woche 3 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Kimolos Reiseführer

Die griechische Insel Kimolos ist Teil der Kykladen-Inselgruppe und liegt in der Ägäis etwas nördlich der Insel Milos. Beide Inseln werden durch eine 1km breite Wasserstraße getrennt. Die einzige Stadt der Insel heißt Chorio und liegt auf einem Hügel auf der Westseite der Insel. Die Gebäude von Chorio sind typisch für den Baustil der Ägäis, was dem Ort einem schönen traditionellen Charme verleiht. Die Häuser mit weißen Mauern und blau lackierten Fenstern entlang von engen, gepflasterten Gassen kreieren ein tiefes Gefühl der Ruhe. Es gibt eine Reihe von Sehenswürdigkeiten in der Stadt wie das Archäologische Museum, dass sich gegenüber der Kirche Panagia Odigitria befindet. Im Museum werden Exponate und Artefakte ausgestellt, die über die Geschichte der Insel aufklären. Darunter befinden sich auch Gefäße und Geräte aus dem frühen 7. Jahrhundert vor Christus.

Der Hafen der Insel befindet sich im Dorf von Psathi. Sie können eine konventionelle oder Hochgeschwindigkeits-Fähre nach Piräus nehmen. Fähren fahren auch nach Kithnos, Serifos, Sifnos, Milos und den anderen Inseln der Kykladen.

Kythnos Reiseführer

Die griechische Insel Kythnos, wegen der Thermalquellen auch "Thermia" genannt, liegt in unmittelbarer Nähe zu Attika und bleibt eine der weniger besuchten Inseln der Kykladen. Der Hafen der Insel (Merihas), die Hauptstadt (Hora) sowie Loutrá und Dryopida befinden sich im Norden der Insel. Im Süden sind nur die Gegenden an der Bucht von Agios Dimitrios und Panayia Canala bewohnt. Hier ist es, wo ein berühmtes Kloster mit einem Pinienwald liegt.

Kythnos ist definitiv der richtige Ort für Thermaltourismus. Ein modernes Spa-Center ist in Loutrá in Betrieb, mit zwei heißen Quellen zusätzlich in der Gegend. Die Quelle von Ayioi Anargyroi, innerhalb des Centers, und die Kaukasus Quelle sind seit antiken Zeiten für ihre Heilkräfte bekannt.

Fährverbindungen von Kythnos fahren zum Hafen von Piräus oder zum Hafen von Lavrio. Die Überfahrt nach Piräus dauert etwa 3 Stunden mit der konventionellen Fähre und etwa eine Stunde mit der Schnellfähre. Die Überfahrtszeit nach Lavrio dauert ca. 2 Stunden. Kythnos ist auch mit den Inseln Serifos, Sifnos, Milos, Santorini, Sikinos, Folegandros und Kea verbunden.