Kavala - Agios Efstratios ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Kavala - Agios Efstratios Reedereien

    • 5 Überfahrten/Woche 6 Stunden 20 Minuten
    • Get Price

Kavala Reiseführer

In Ost-Mazedonien im Norden Griechenlands liegt die Hafenstadt Kavala. Sie liegt an der Bucht von Kavala, direkt gegenüber der griechischen Insel Thassos und ist etwa 160 km von Thessaloniki entfernt, 37 km von Drama und 56 km von Xanthi. Die Stadt hat eine reiche Geschichte und es gibt viele Dinge zu sehen und zu tun. Die Spitze der Halbinsel, wo die antike Stadt stand, wird von der Burg von Kavala dominiert. Wiederholte Renovierungen und Reparaturen an den Befestigungsanlagen der Burg durch die Byzantiner, Venezianer und Türken hat Spuren an den Mauern hinterlassen. In seiner jetzigen Form wurde das Schloss in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts auf einem Fundament aus der byzantinischen Zeit gebaut. Andere interessante Sehenswürdigkeiten sind Kamares (die alte Wasserleitung), die in der römischen/byzantinischen Zeit gebaut wurde und die Pilgerherberge und das Haus von Mehmet Ali am Marktplatz der Altstadt.

Fähren fahren Agios Efstratios, Limnos, Lavrio, Kirikos, Chios, Karlovassi, Psara, Vathi und Mytilene an.


Agios Efstratios Reiseführer

Agios Efstratios ist eine kleine Insel am Rand der Ägäis und liegt etwa 80 km nordwestlich von der Insel Lesbos und 30 km südlich von der Insel Lemnos. Das einzige Dorf auf der Insel liegt in einem durch zwei Trockenflussbetten gebildetenTal. Bis zum Erdbeben von 1968 hatten die Einheimischen dort ihre Gemüse- und Obstgärten. Das alte Dorf lag auf einem Hügel oberhalb des Hafens und hatte zwei- oder dreistöckige traditionelle Häuser aus Stein. Doch nach dem Erdbeben wurden die Bewohner von der Militärregierung gezwungen, in gleichförmige Häuser zu ziehen und ihre alte "Chora" aufzugeben. Zum Glück wurden einige der Steinhäuser vor der völligen Zerstörung gerettet. Sie wurden von den Einheimischen von Agios Efstratios restauriert. Eines von den Gebäuden, die Marasleios Schule von 1909, beherbergt derzeit das Museum der Demokratie. Während sie auf der Insel sind, sollten Besucher die Ruinen der antiken Stadt auf dem Hügel von Agios Minas und die Kirchen von Christos, Agios Nikolaos und Agios Vasilios, die im Jahre 1727 gebaut wurden, ansehen.

Agios Efstratios ist mit dem Hafen von Piräus und zu den nahe gelegenen Sporaden Inseln Skopelos, Alonissos, Skyros usw. verbunden Es gibt auch Fährverbindungen von Agios Efstratios über eine dritte Insel zu den Inseln der Nordägäis und zu den Häfen von Thessaloniki, Kavala und Alexandroupolis. Die Fähre nach Agios Efstratios braucht ungefähr 5 bis 10,5 Stunden, je nachdem, wie viele Häfen die Fähre unterwegs anfährt.