Ägina nach Methana Fähre

Die Ägina Methana Fährstrecke verbindet Saronische Inseln mit Griechenland und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Hellenic Seaways Service wird bis zu 1 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 30 Minuten angeboten. während der Saronic Ferries Service wird bis zu 2 mal wöchentlich mit einer Dauer von 45 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 3 Überfahrten Woche auf der Ägina Methana Strecke zwischen Saronische Inseln und Griechenland. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Ägina - Methana Reedereien

Ägina Reiseführer

Die griechische Insel von Aegina befindet sich in den Saronic Gruppe von Inseln in den Argo Saronic gulf. Es ist in der Nähe von Athen, circa 17 Milen entfernt, macht es eine sehr beliebte Insel für Touristen. Nach Aussage der Mythos, die Insel übernomm den Namen von Nymphe, die Tochter von den Seegott Asopos, welch Zeus sich verliebte und nahm es mit sich zur Insel.

Von 1827 bis 1829, Aegina Stadt war eine vorübergehende Hauptstadt der neu gegründten griechischen Staat. Es war zwischen der Zeit wo der Gouverneur Ioannis Kapodistrias eine hervorragende neoklassizistischen Villen baute für sein Hauptsitz welch heutzutage eine wichtige Sehenswürdigkeit bekam.

Ausserhalb der Aegina Stadt befindet sich kleinere, niedliche Dörfer mit distinkten traditionellen Karakters, z.B Kypseli, Agii und Vagia so wie auch die organisierte Tourist Resort Agia Marina, Perdika, und Souvala.
Piräeus hat ein Hafen in der Nähe von Aegina, mit einer Überfahrtsdauer von ungefähr 40 Minuten mit der Flying Dolphin oder 75 Minuten mit der regulären Fähre. Aegina ist auch umgeben bei kleinere Inseln Moni, Metopi, Diaportia, Lagouses, Kyra, Dorousa, Spalathonisi und Anonyma, dies kann einfach erreicht werden mit dem Schiff von Aegina Hafen.

Methana Reiseführer

Die griechische Stadt Methana befindet sich auf der Halbinsel Methana mit ihren zwei steilen Vulkanpisten. Die Halbinsel ist völlig vulkanischen Ursprungs und enthält über 30 Vulkanausbruchs-Zentren. Der letzte Vulkanausbruch fand nahe dem heutigen Kameni Chora 230 v. chr. statt und ein Unterwasservulkan brach im 1700 aus. Berühmte Schriftsteller wie Ovid, Strabo und Pausanias berichteten über die letzten vulkanischen Aktivitäten auf Methana. Die Halbinsel ist der nordwestlich größte Teil des Bogens der Ägäischen Inseln auf dem sich die aktiven Vulkangebiete Methana, Milos, Santorin und Nisyros befinden.

Methana ist mit der Fähre zum Hafen von Piraeus verbunden, mit einer Überfahrtszeit von ca. 2 Stunden. Fähren fahren nach Poros, Ägina, Hydra, Spetses und Hermine und Tragflächenboote fahren nach Poros, Ägina, Hydra, Spetses, Hermine, Porto Heli, Tolo, Nafplion und Monemvasia.