Thira - Anafi ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

An Bord der Fähren

Thira - Anafi Reedereien

    • 2 Überfahrten/Woche 1 Stunde 10 Minuten
    • Preis anzeigen
    • 2 Überfahrten/Woche 1 Stunde 40 Minuten
    • Preis anzeigen
    • 2 Überfahrten/Woche 1 Stunde 10 Minuten
    • Preis anzeigen

Thira Reiseführer

Thira ist der offizielle Name der Insel Santorin in Griecheland und ist in der südlichen Ägäis, rund 200 km südöstlich vom griechischen Festland gelegen.
Thira ist eigentlich das, was nach einer enormen vulkanischen Explosion übrigblieb, die die ersten Siedlungen auf einer ehemals einzelnen Insel zerstörte und die derzeitige geograpfische Kaldera schuf.
Mit ihren beeindruckenden Ausblicken, wundervollen Sonnenuntergängen und atemberaubenden Stränden ist es kein Wunder, dass Thira eine sehr beliebte Urlaubsinsel ist.


Anafi Reiseführer

Die griechische Insel Anafi ist Teil der Kykladen Inselgruppe und befindet sich im Osten der Insel Santorini. Die griechische Mythologie besagt, dass Anafi, ein Paradies der unberührten Schönheit und "exotischen" Strände mit kristallklarem Wasser gewaschen, aus dem Meer aufstieg um Schutz für die Argonauten zu bietem. Bei der Anreise durch die Bucht von Agios Nikolaos, können Sie ein wunderschönes Dorf sehen, das sich wie in ein Amphitheater erstreckt. Auf den Ruinen einer venezianischen Burg erbaut, bietet dieses Dorf eine malerisches Bild mit kuppelbedeckten Häusern und schmalen gepflasterten Gassen. Es ist dieses Bild, das einst die Handwerker inspirierte, die ihre Inseln in den Kykladen verließen, um von 1860-1870 die landschaftlich schöne Siedlung von Anafiotika am Fuße des Akropolis-Felsen in Athen zu bauen.

Im Osten der Insel sind die Felsen von Kalamos einen Besuch wert. Es ist der zweithöchste monolithische Kalkstein nach Gibraltar und ein Muss für alle Kletterer, die die Herausforderung, die der Fels zu bieten hat, suchen. Auch die alten Tempel von Apollo dem Anafier und das Kloster von Zoodochos Piyi liegen am Fuße des Felsens. Für fittere Kletterer gibt es ein weiteres Kloster auf dem Gipfel von Kalamos, wo eine atemberaubende Aussicht auf das Meer und die nahe gelegenen Inseln eine Belohnung für deren Mühe ist