Sikinos nach Kythnos Fähre

Die Sikinos Kythnos Fährstrecke verbindet Kykladische Inseln mit Kykladische Inseln und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Zante Ferries Service wird bis zu 2 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 7 Stunden 55 Minuten angeboten. während der Hellenic Seaways Service wird bis zu 1 mal wöchentlich mit einer Dauer von 9 Stunden 10 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 3 Überfahrten Woche auf der Sikinos Kythnos Strecke zwischen Kykladische Inseln und Kykladische Inseln. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Sikinos - Kythnos Reedereien

  • Zante Ferries
    • 2 Überfahrten/Woche 7 Stunden 55 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Hellenic Seaways
    • 1 Überfahrt/Woche 9 Stunden 10 Minuten
    • Preis anzeigen

Sikinos Reiseführer

Die griechische Insel Sikinos ist Teil der Kykladen Inselgruppe und liegt zwischen der Insel Ios und der Insel Folegandros. Anders als einige der anderen Inseln der Kykladen ist Sikinos, das als die Insel des Weins bekannt ist, nicht sehr gut entwickelt und daher viel ruhiger. Auf der positiven Seite finden Besucher dadurch eine authentische Atmosphäre. Es gibt zwei Dörfer auf der Insel. Allopronia liegt im Süden der Insel und ist die Heimat des Hafens. Das zweite Dorf heißt Chora und liegt in den Bergen. Es besteht aus zwei Teilen, Castro im Westen und Chorio im Osten.

Eine beliebte Attraktion auf der Insel ist der Tempel des Episkopi, den man zuerst für einen Tempel des Gottes Apollo hielt. Doch nach Untersuchungen wurde festgestellt, dass der Tempel eher die typische Architektur eines römischen Mausoleums zeigt. Der Tempel wurde im 3. Jahrhundert nach Christus erbaut und wurde mit einer Kuppel und einem Glockenturm im 17. Jahrhundert zu einer christlichen Kirche umgebaut.

Vom Hafen der Insel fahren Fähren nach Piräus mit einer Überfahrtszeit von rund 3 Stunden und 30 Minuten mit der Schnellfähre, und 7 Stunden und 30 Minuten mit der konventionellen Fähre. Die Insel ist auch durch die Fähre mit Folegandros, Ios, Santorini, Serifos und Sifnos verbunden.

Kythnos Reiseführer

Die griechische Insel Kythnos, wegen der Thermalquellen auch "Thermia" genannt, liegt in unmittelbarer Nähe zu Attika und bleibt eine der weniger besuchten Inseln der Kykladen. Der Hafen der Insel (Merihas), die Hauptstadt (Hora) sowie Loutrá und Dryopida befinden sich im Norden der Insel. Im Süden sind nur die Gegenden an der Bucht von Agios Dimitrios und Panayia Canala bewohnt. Hier ist es, wo ein berühmtes Kloster mit einem Pinienwald liegt.

Kythnos ist definitiv der richtige Ort für Thermaltourismus. Ein modernes Spa-Center ist in Loutrá in Betrieb, mit zwei heißen Quellen zusätzlich in der Gegend. Die Quelle von Ayioi Anargyroi, innerhalb des Centers, und die Kaukasus Quelle sind seit antiken Zeiten für ihre Heilkräfte bekannt.

Fährverbindungen von Kythnos fahren zum Hafen von Piräus oder zum Hafen von Lavrio. Die Überfahrt nach Piräus dauert etwa 3 Stunden mit der konventionellen Fähre und etwa eine Stunde mit der Schnellfähre. Die Überfahrtszeit nach Lavrio dauert ca. 2 Stunden. Kythnos ist auch mit den Inseln Serifos, Sifnos, Milos, Santorini, Sikinos, Folegandros und Kea verbunden.