Piräus - Kythnos ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Piräus nach Kythnos Alternativen

Piräus - Kythnos Reedereien

    • 7 Überfahrten/Woche 3 Stunden 10 Minuten
    • Preis anzeigen

Piräus Reiseführer

Die Hafenstadt Piräus in Griechenland liegt am Saronischer Golf in der attischen Region des Landes und ist Teil des Athener Stadtgebiets, mit dem Zentrum von Athen rund 12 km vom Hafen entfernt.

Das Zentrum von Piräus ist in der Regel mit Verkehr überlastet und der Ort ist nicht wirklich für Touristen entworfen. Die Stadt verfügt aber über viele Einrichtungen, wie Banken, öffentliche Gebäude, Fußgängerzonen, Einkaufsstraßen und dergleichen. Die Gegend um Zea Marina und den Mikrolimano Hafen sind die schönsten Gegenden von Piräus und haben eine gute Auswahl an Restaurants, Cafés und Bars.

Piräus ist der Haupthafen Griechenlands, der größte in Europa und der drittgrößte in der Welt. Es überrascht nicht, dass Piräus das Zentrum der maritimen Wirtschaft Griechenlands ist und der Hauptstützpunkt für die Handelsmarine.

Nach Renovierungen haben sich die Anlagen im Hafen verbessert: Geldautomaten, Wechselstube, Restaurants, Cafés, Bars und eine Reihe von Reisebüros, die Fährtickets verkaufen sind dort zu finden. Zu den Reisezielen der Fähren gehören Kreta, die Kykladen, der Dodekanes, die östlichen Teile von Griechenland und die nördliche und östliche Ägäis.


Kythnos Reiseführer

Die griechische Insel Kythnos, wegen der Thermalquellen auch "Thermia" genannt, liegt in unmittelbarer Nähe zu Attika und bleibt eine der weniger besuchten Inseln der Kykladen. Der Hafen der Insel (Merihas), die Hauptstadt (Hora) sowie Loutrá und Dryopida befinden sich im Norden der Insel. Im Süden sind nur die Gegenden an der Bucht von Agios Dimitrios und Panayia Canala bewohnt. Hier ist es, wo ein berühmtes Kloster mit einem Pinienwald liegt.

Kythnos ist definitiv der richtige Ort für Thermaltourismus. Ein modernes Spa-Center ist in Loutrá in Betrieb, mit zwei heißen Quellen zusätzlich in der Gegend. Die Quelle von Ayioi Anargyroi, innerhalb des Centers, und die Kaukasus Quelle sind seit antiken Zeiten für ihre Heilkräfte bekannt.

Fährverbindungen von Kythnos fahren zum Hafen von Piräus oder zum Hafen von Lavrio. Die Überfahrt nach Piräus dauert etwa 3 Stunden mit der konventionellen Fähre und etwa eine Stunde mit der Schnellfähre. Die Überfahrtszeit nach Lavrio dauert ca. 2 Stunden. Kythnos ist auch mit den Inseln Serifos, Sifnos, Milos, Santorini, Sikinos, Folegandros und Kea verbunden.