Piräus nach Ermioni Fähre

Die Piräus Ermioni Fährstrecke verbindet Athen mit Griechenland. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Hellenic Seaways. Die Überfahrt wird bis zu 21 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 2 Stunden.

Piräus Ermioni Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Piräus - Ermioni Reedereien

  • Hellenic Seaways
    • 3 Überfahrten/Tag 2 Stunden
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Piräus Ermioni Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist, für diese Strecke. Preise sind angezeigt pro Person.

Piräus Reiseführer

Die Hafenstadt Piräus in Griechenland liegt am Golf von Saros in der attischen Region des Landes und ist Teil des Athener Stadtgebiets, mit dem Zentrum von Athen rund 12 km vom Hafen entfernt. Das Zentrum von Piräus ist in der Regel mit Verkehr überlastet und der Ort ist nicht wirklich für Touristen geeignet. Die Stadt verfügt über viele Einrichtungen, die Sie von einer nicht-touristischen Stadt erwarten würde: Banken, öffentliche Gebäude, Fußgängerzonen, Einkaufsstraßen und dergleichen. Die Gegend um Zea Marina und den Mikrolimano Hafen sind vielleicht die schönsten Gegenden von Piräus und haben eine gute Auswahl an Restaurants, Cafés und Bars.

Piräus ist der Haupthafen Griechenlands, der größte in Europa und der drittgrößte in der Welt. Es überrascht nicht, dass Piräus das Zentrum der maritimen Wirtschaft Griechenlands ist und der Hauptstützpunkt für die Handelsmarine. Nach Renovierungen haben sich die Anlagen im Hafen verbessert. Geldautomaten, Wechselstube, Restaurants, Cafés, Bars und eine Reihe von Reisebüros, die Fährtickets verkaufen sind jetzt dort zu finden. Zu den Reiszielen der Fähren gehören Kreta, die Kykladen, der Dodekanes, die östlichen Teile von Griechenlnad und die nordliche und östliche Ägäis.

Ermioni Reiseführer

Die griechische Stadt Ermioni liegt auf einer Halbinsel und wird auf beiden Seiten vom Meer umgeben, was ihr das Gefühl einer Inselstadt mit den Vorteilen eines Festlandortes gibt. Die Stadt wird seit den Zeiten von Homer kontinuierlich bewohnt. Lange vor der Antike wurde das alte Ermione von den Dryopern besiedelt. Während der klassischen Zeit war es allgemein bekannt für seine Schiffsbauer und auch für die Herstellung von Porphyr, einem der wichtigsten roten Farbstoffe. Dieser Farbstoff wurde für die Färbung der Uniformen vieler Armeen einschließlich der von Alexander dem Großen verwendet. Während der türkischen Ära war es immer noch für den Schiffbau und seine Seefahrtsfähigkeiten bekannt, die eine bedeutende Rolle in der griechischen Revolution von 1821 spielten. Die Stadt ist heute ein beliebter Ferienort und eine kleine Hafenstadt in Argolis, auf dem Peloponnes in Griechenland. Die Altstadt erhebt sich auf einem Hügel und bietet eine wunderbare Aussicht auf die nahe gelegenen Inseln und es gibt eine fruchtbare Ebene, die reich an Granatäpfeln, Zitrusfrüchten und Olivenhainen ist. Unterhalb der Stadt bildet die nördliche Bucht einen natürlichen Hafen für den geschäftigen Ort, wo Sie sehen können wie Fischer ihre Netze reinigen und kleine Geschäfte und Cafésladen zu einem Besuch ein. Mandraki, im Süden, bietet eine gute Auswahl an Hafenrestaurants, Bars und traditionellen Tavernen, wo Tintenfische draußen hängen, um in der Sonne zu trocknen!