Piräus nach Donoussa Fähre

Die Piräus Donoussa Fährstrecke verbindet Athen mit Kykladische Inseln. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Blue Star Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 4 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 6 Stunden 45 Minuten.

Piräus Donoussa Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Piräus - Donoussa Reedereien

  • Blue Star Ferries
    • 4 Überfahrten/Woche 6 Stunden 45 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Piräus Donoussa Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Piräus Donoussa Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Piräus Reiseführer

Die Hafenstadt Piräus in Griechenland liegt am Saronischer Golf in der attischen Region des Landes und ist Teil des Athener Stadtgebiets, mit dem Zentrum von Athen rund 12 km vom Hafen entfernt.

Das Zentrum von Piräus ist in der Regel mit Verkehr überlastet und der Ort ist nicht wirklich für Touristen entworfen. Die Stadt verfügt aber über viele Einrichtungen, wie Banken, öffentliche Gebäude, Fußgängerzonen, Einkaufsstraßen und dergleichen. Die Gegend um Zea Marina und den Mikrolimano Hafen sind die schönsten Gegenden von Piräus und haben eine gute Auswahl an Restaurants, Cafés und Bars.

Piräus ist der Haupthafen Griechenlands, der größte in Europa und der drittgrößte in der Welt. Es überrascht nicht, dass Piräus das Zentrum der maritimen Wirtschaft Griechenlands ist und der Hauptstützpunkt für die Handelsmarine.

Nach Renovierungen haben sich die Anlagen im Hafen verbessert: Geldautomaten, Wechselstube, Restaurants, Cafés, Bars und eine Reihe von Reisebüros, die Fährtickets verkaufen sind dort zu finden. Zu den Reisezielen der Fähren gehören Kreta, die Kykladen, der Dodekanes, die östlichen Teile von Griechenland und die nördliche und östliche Ägäis.

Donoussa Reiseführer

Donoussa ist eine griechische Insel und die nördlichste Insel der östlichen Kleinen Kykladen-Inselgruppe. Sie liegt östlich der Insel Naxos und nördlich von Amorgos. Die Insel hat eine Fläche von 13,5 km² und hat viele Buchten, die zum Teil herrliche Sandstränden verstecken. Es gibt nur etwa 100 Einwohner auf der Insel, von denen die meisten entweder in Donoussa oder Stavrós (der größte Ort und Hafen), Mersini, Haravgi und Kalotaritissa leben. Besucher der Insel sollten mit dem Boot die herrlichen Höhlen wie "Spiliá Tichou" (Höhle der Wand) mit seinen schönen Tropfsteinformationen und "Fokospiliá" (Dichtungshöhle), an der Ostküste der Insel erkunden. Der Mythologie zufolge bot Dionysos Ariane ein Versteck auf Donoussa an, damit Thesseus sie nicht finden konnte. Eine Siedlung aus der geometrische Zeit sowie Überreste von bronzezeitlichen Siedlungen zeigen die historische Bedeutung der Insel.

Donoussa ist mit der Fähre nach Piräus, Naxos und Amorgos verbunden.