Mykonos nach Koufonissi Fähre

Die Mykonos Koufonissi Fährstrecke verbindet Kykladische Inseln mit Kykladische Inseln und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Cyclades Fast Ferries Service wird bis zu 7 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 2 Stunden 40 Minuten angeboten. während der Sea Jets Service wird bis zu 4 mal wöchentlich mit einer Dauer von 1 Stunde 30 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 11 Überfahrten Woche auf der Mykonos Koufonissi Strecke zwischen Kykladische Inseln und Kykladische Inseln. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Mykonos - Koufonissi Reedereien

  • Cyclades Fast Ferries
    • 7 Überfahrten/Woche 2 Stunden 40 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Sea Jets
    • 4 Überfahrten/Woche 1 Stunde 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Mykonos Reiseführer

Mykonos ist Teil der Kykladen- Inselgrupp und liegt zwischen den Inseln Tinos, Paros und Naxos. Der Hauptort der Insel, auch Mykonos genannt (oder Chora für die Einheimischen), bietet die übliche Kykladen-Architektur mit weißen Häusern und blaugestrichenen Fenstern, hübsche Gassen und Kieselsteinpflaster und kleine weiße Kapellen mit blauen Kuppeln. Viele Besucher machen einfach einen Spaziergang durch Chora, den alten Hafen, Klein-Venedig und zur Burg, um die Atmosphäre der Stadt zu genießen. Die Insel hat im Allgemeinen hat ein reges Nachtleben und wird manchmal als "Ibiza von Griechenland" bezeichnet. Viele tausende Touristen werden im Sommer von der Musik- und Clubszene angezogen.

Die Insel verfügt über zwei Häfen. Der alte Hafen von Mykonos ist, wo Fähren ankommen und der neue Hafen von Tourlos ist, wo vor allem Kreuzfahrtschiffe anlegen. Fährverbindungen von Mykonos fahren nach Piräus und Rafina auf dem griechischen Festland und zu den anderen Inseln der Kykladen, den Dodekanes-Inseln und nach Kreta. Konventionelle und Hochgeschwindigkeitsfähren verkehren von und zu der Insel.

Koufonissi Reiseführer

Die griechische Insel Koufonisia besteht aus zwei Inseln und liegt im Osten von der Insel Naxos und westlich der Insel Amorgos. Die Inseln werden als Pano Koufonisi und Kato Koufonisi bezeichnet und sie werden durch eine schmale 200 m breite Meerenge getrennt. Sie bekamen den Namen Koufonisia (Hohle Inseln) wegen der großen Höhlen, die den Piraten aus der ferne den Eindruck gaben, dass die Inseln hohl waren ! In der Nähe befindet sich die verlassene Insel Keros, die als archäologische Stätte unter Schutz steht, da hier häufig wichtige Kykladen Artefakte ausgegraben wurden.

Von den zwei kleinen Inseln, aus denen Koufonissi besteht, ist Pano Koufonisi die einzige, die bewohnt ist. Die Insel ist ein beliebtes Reiseziel für Besucher, die einfach nur an den geschützten, goldenen Sandstränden entspannen wollen.