Langnäs nach Naantali Fähre

Die Langnäs Naantali Fährstrecke verbindet Åland mit Finnland. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Finnlines. Die Überfahrt wird bis zu 14 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 4 Stunden 45 Minuten.

Langnäs Naantali Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Langnäs - Naantali Reedereien

  • Finnlines
    • 14 Überfahrten/Woche 4 Stunden 45 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Langnäs Naantali Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Langnäs Naantali Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Langnäs Reiseführer

Die finnische Hafenstadt Langnas liegt im Osten der Lumperland Region. Die Stadt ist die Heimat der ältesten erhaltenen Kirche in der Region. Die Kirche, die St. Andreas gewidmet, stammt aus den 1720er Jahren. In den 1960er Jahren wurde ein neues von Bengt Lundsen entworfenes Fährterminal in der Stadt, gebaut. Zwischen 1965 und 1975 in Gebrauch wurde das Terminal geschlossen und dann 1993 komplett demoliert. Um große Kreuzfahrtschiffe, die auf der Strecke von Stockholm nach Turku fahren, abfertigen zu können, mußte 1999 ein neues Terminal gebaut werden. Dieser Anleger ist auch eine Alternative für den Mariehamn Hafen bei Verbindungen zu den Aland Inseln, die nur wenig Passagierverkehr haben.

Von Langnas Hafen können Fähren nach Stockholm und Turku genommen werden. Der Check-in für Autos nach Stockholm öffnet 30 Minuten vor der Abfahrt und 1 Stunde vor der Abfahrt für Fahrten nach Turku.

Naantali Reiseführer

Die finnische Stadt Naantali liegt im Südwesten des Landes und ist ein wichtiges touristisches Ziel. Die Stadt umfasst eine Fläche von 311,50 km² und die meiste Landfläche befindet sich auf Inseln, obwohl die Mehrheit der Bevölkerung auf dem Festland lebt. Die meisten Inseln sind mit Wald und Ackerland bedeckt, während das Festlan hauptsächlich aus Wohnvierteln besteht. Sie ist eine der ältesten Städte in Finnland und wurde um das mittelalterliche Kloster Brigittine Vallis gratiae gebaut, deren Kirche immer noch den Horizont der Stadt dominiert. Die Gründungsurkunde wurde 1443 von König Christopher von Schweden, dem damaligen Herrscher von Finnland unterzeichnet. Das Kloster erhielt Handelsrechte und andere Privilegien und die Stadt darum herum begann zu wachsen. Naantali wurde ein wichtiges Ziel für Pilgerfahrten. Der Name Naantali ist die finnische Version des schwedischen Namens der Stadt, Nådendal. Der schwedische Name ist eine direkte Übersetzung des lateinischen Vallis Gratiae was wörtlich übersetzt "Das Tal der Gnade" .