Ios nach Andros Fähre

Die Ios Andros Fährstrecke verbindet Kykladische Inseln mit Kykladische Inseln. Aktuell gibt es nur eine Reederei, die diese Strecke anbietet, Golden Star Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 7 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 3 Stunden 40 Minuten.

Ios Andros Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison variieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Ios - Andros Reedereien

  • Golden Star Ferries
    • 7 Überfahrten/Woche 3 Stunden 40 Minuten
    • Preis anzeigen

Ios Reiseführer

Als Teil der Kykladen Inselgruppe liegt die griechischen Insel Ios in der Ägäis auf halbem Weg zwischen der Insel Naxos und der Insel Santorin. Die Landschaft von Ios wird von Hügeln und Felsen dominiert, die auf fast allen Seite bis hinunter zum Meer verlaufen. An der Nordwestküste ist der Hafen der Insel zu finden, der nur eine kurze Strecke vom Dorf Chora ist entfernt ist. Die Strecke von Chora und zum Hafen kann man zu Fuß laufen. Sie führt über einen steilen Eselspfad und dauert etwa 15 Minuten. Das Dorf ist von schmalen Wegen und Straßen geprägt, die heutzutage voll mit Geschäften und Nachtclubs sind, die für die Touristen sorgen.

Es gibt Fähren vom Hafen der Insel nach Piräus und Rafina mit einer Durchgangszeit von 4 1/2 Stunden und 8 Stunden, abhängig vom Fährentyp, Route und Ziel. Während der Sommermonate ist Ios auch mit der Fähre zu den anderen Inseln der Kykladen verbunden

Andros Reiseführer

Die griechische Insel Andros ist Teil der Kykladen-Inselgruppe und ist etwa 40 km lang und 16 km breit an seiner breitesten Stelle. Andros liegt ca. 10 km südöstlich der Insel Euböa und 3 km nördlich von Tinos entfernt. Andros ist die nördlichste Insel der Gruppe und hat eine große Schifffahrtstradition mit einer echten Postkartenlandschaft . Abgesehen von den Sandstränden gibt es felsige Küsten, Berge im Wechsel mit fruchtbaren Ebenen, üppige Vegetation und reichlich fließende Bäche. Die Hauptstadt der Insel, Hora (was "Hauptort" bedeutet) ist die Heimat von berühmten griechischen Kapitäne und Schiffseignern, und es gibt eine bemerkenswerte Kombination von mittelalterlich, neoklassisch und Inselstil in der Architektur der Häuser. Treppen, geräumige Platz mit Bäumen, enge Gassen, bemerkenswerte Kirchen und Museen, Geschäfte, Cafés und Restaurants spielen eine Rolle in der Schönheit des Ortes. Es gibt eine fränkische Burg auf einer kleinen Insel, die mit der Hauptinsel verbunden ist, mit einer gewölbten Steinbrücke, die auf das 13. Jahrhundert datiert wird.

Die Insel ist mit den Häfen von Piraeus und Rafina und auch zu den anderen Inseln der Kykladen, Ios, Santorini, Kimolos, Naxos, Anafi und Amorgos verbunden.