Griechenland

Wie man Fähren von Griechenland nach Ikaria bucht

Bei der Auswahl von Fährüberfahrten von Griechenland nach Ikaria gibt es keinen Engpass. Es gibt 2 Fährgesellschaft die zusammen 25 Fährstrecken anbieten und dabei Fournoi nach Agios Kirikos & Evdilos, Patmos nach Agios Kirikos, Lipsi nach Agios Kirikos, Kalymnos nach Agios Kirikos, Kos nach Agios Kirikos, Pythagorio nach Agios Kirikos, Mykonos nach Evdilos & Agios Kirikos, Fournoi nach Agios Kirikos & Evdilos, Piräus nach Evdilos & Agios Kirikos, Karlovassi nach Agios Kirikos & Evdilos & Mykonos nach Evdilos & Agios Kirikos verbinden.

Die schnellste Überfahrt zwischen Griechenland und Ikaria ist Fournoi nach Agios Kirikos mit einer Überfahrtszeit von 20 Minuten. Mit so vielen Strecken zum vergleichen erleichtern wir Ihnen die Arbeit indem wir alle Überfahrten miteinander vergleichen.

Griechenland Ikaria Fähren Karte

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Fähren von Griechenland nach Ikaria

Über Griechenland:

Griechenland ist ein Land im Süden Europas und liegt am südlichen Ende der Balkanhalbinsel. Es wird von Bulgarien, der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien sowie Albanien im Norden und durch die Türkei im Osten begrenzt. Die Ägäis liegt östlich des griechischen Festlandes während das Ionische Meer die westliche Grenze bildet. In beiden Teilen des östlichen Mittelmeerraums liegen eine große Anzahl Inseln. Griechenland gilt als die Wiege der westlichen Zivilisation und der Demokratie, des Sports (vor allem als Geburtsort der Olympischen Spiele) und der Künste, wie beispielsweise dem Theater. Das Land blickt auf eine sehr lange und bemerkenswerte Geschichte zurück, in der die Kultur besonders Europa, Nordafrika und den Nahen Osten beeinflusst hat. Heute ist Griechenland eine entwickelte Nation, seit 1981 Mitglied der Europäischen Union und seit 2001 Mitglied der Eurozone. Seit jeher zählt das griechische Festland als auch die Inseln zu den beliebtesten Urlaubsziele weltweit. Jedes Jahr, vor allem in den Sommermonaten, werden die kosmopolitischen Inseln von Millionen von internationalen Touristen besucht.

Über Ikaria:

Ikaria ist eine griechische Insel im Ägäischen Meer und liegt etwa 100km vor der Westküste der Türkei.

Das Leben auf der Insel ist friedlich und Ikaria gehört zu der sogenannten "Blue Zone" einem Gebiet, in dem die Bewohner eine deutlich höhere Lebenserwartung haben als an anderen Orten. Dies geschieht dank der abgelegenen Lage und der mediterranen Küche der Insel.

Der Name Ikaria leitet sich von Ikarus ab, der mit seinem Wachsflügeln der Sonne zu Nahe kam. Die Insel gilt auch als Geburtsort von Dyonsysos, dem Gott des Weines, und ist tief in die griechische Geschichte verwurzelt.

Dank der zahlreichen Inseln im Ägäischen Meer ist die Fähre ein ideales Transportmittel und es gibt Verbindungen zum griechischen Festland und zu anderen Ägäisinseln.