Vulcano nach Rinella Fähre

Die Vulcano Rinella Fährstrecke verbindet Liparische Inseln mit Liparische Inseln und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Liberty Lines Service wird bis zu 5 mal täglich mit einer Überfahrtsdauer von 25 Minuten angeboten. während der Siremar Service wird bis zu 3 mal täglich mit einer Dauer von 1 Stunde 15 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 56 Überfahrten Woche auf der Vulcano Rinella Strecke zwischen Liparische Inseln und Liparische Inseln. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Vulcano - Rinella Reedereien

  • Liberty Lines
    • 5 Überfahrten/Tag 25 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Siremar
    • 3 Überfahrten/Tag 1 Stunde 15 Minuten
    • Preis anzeigen

Vulcano Reiseführer

Vulcano ist eine kleine Vulkaninsel im Tyrrhenischen Meer ca. 25 km nördlich von Sizilien und ist die südlichste der 8 Äolischen Inseln. Die Insel hat eine Fläche von rund 21 km² und ihr höchster Punkt ist 499 m über dem Meeresspiegel. Die Insel verfügt über mehrere vulkanische Orte, darunter einem von vier aktiven Vulkanen in Italien, die nicht unter Wasser liegen. Die jüngste vulkanische Aktivität ist der Gran Cratere an der Spitze des Fossa-Kegels. Diese Formation hat sich in der Lentia Caldera in der Mitte der Insel aufgebaut und hatte mindestens 9 großen Eruptionen in den letzten 6000 Jahren. Nach einem Ausbruch des Fossakegels vom 3. August 1888 bis 1890, der etwa 5 Meter hoch Vulkanasche auf dem Gipfel hinterließ, ist der Vulkan ruhig. Die Insel ist auch für ihre heißen Quellen berühmt, die nur einen kurzen Spaziergang vom Hafen entfernt sind. Mutige Besucher können auch zu einem Vulkankrater wandern und sehen, wie Rauch aus dem Boden aufsteigt.

Tragflächenboote und Fähren verbinden Vulcano mit den anderen Äolischen Inseln und mit Sizilien und dem Festland. Die Anreise von Milazzo auf Sizilien ist bequem, da Vulcano die erste Station des Bootes von dort ist, bevor es zu anderen Inseln weiterfährt. Wenn Sie kein Fahrzeug mitühren, versuchen Sie ein Tragflächenboot zu nehmen. Diese sind weitaus schneller als Fähren und generell sehr komfortabel.

Rinella Reiseführer

Rinella ist ein kleines italienisches Dorf auf der Insel Salina, einer der Äolischen Inseln. Der vollständige Name der Insel ist Santa Marina Salina und sie liegt etwa 120 km nordöstlich von Palermo und 70 km nordwestlich von Messina. Die Insel ist bekannt für ihre schwarzen Sandstrände und die Höhlen, die als Drehort für den Film "Volcano" verwendet wuden. Es gibt drei Bereiche auf Salina: Santa Marina an der Ostküste, Malfa im Norden und Leni im Südwesten und von Leni hinunter zur Küste liegt das Dorf Rinella. Oberhalb des Dorfes Leni befindet sich Valdichiesa im Zentrum der Insel. Andere Dörfer auf Salina sind Capo Faro, Pollara und Lingua. Das Dorf ist die Heimat des Hafens der Insel, wo Fähren nach Palermo und Milazzo auf Sizilien genommen werden können.