Der Vasto - San Nicola (Tremiti) Service ist leider nicht mehr verfügbar
...

Fähren nach Vasto - San Nicola (Tremiti)

Der Vasto - San Nicola (Tremiti) Fährdienst wurde durch NLG betrieben.

Obwohl diese Strecke im Moment nicht verfügbar ist, können wir als großes Fährbuchungsportal Ihnen sicherlich eine alternative Option anbieten. Nachstehend finden Sie eine Übersicht der möglichen Überfahrten: fährt von Italien nach Tremiti Islands,Italy

Klicken Sie entweder auf die nachstehenden Links oder nutzen Sie unseren Preisfinder auf der linken Seite für Preise, Zeiten und Buchungen.

Vasto San Nicola (Tremiti) Alternativen

Vasto Reiseführer

Vasto ist eine italienische Stadt an der Adria-Küste in der Provinz Chieti in den südlichen Abruzzen. Das Bergdorf bietet ein stimmungsvolles mittelalterliches Viertel und einen herrlichen Meeresblick. Ein Großteil der Altstadt stammt aus dem 15. Jahrhundert, einer goldenen Periode, in der die Stadt als "das Athen der Abruzzen" bekannt war. Vasto ist auch der Geburtsort des Dichters Gabriele Rossetti. 2 km bergab ist der Urlaubsort von Vasto Marina. Hier finden sie Hotels, Restaurants und Campingplätze entlang eines langen Sandstrandes. Etwa 5 km weiter nördlich entlang der Küste ist der schöne Spiaggia di Punta Penna und das Riserva Naturale di Punta Aderci, ein 285 Hektar großes Gebiet unberührter Felsenküste, das ideal für lange Spaziergänge am Strand, Schwimmen und Tauchen ist.

Vom Hafen der Stadt gibt es 7 Abfahrten pro Woche nach San Nicola mit einer Überfahrtszeit von ca. 2 Stunden.

San Nicola Reiseführer

Die italienische Insel San Domino liegt im Isole Tremiti-Archipel in der Adria. Es gibt fünf Inseln im Archipels: San Domino, St. Nikolaus, Cretaccio, Capraia und Pianosa und zusammen bilden sie eine Gemeinde der italienischen Provinz Foggia und sind ein Teil des Gargano-Nationalpark. Die Insel kann ihre Geschichte zurück bis in die Eisenzeit verfolgen und im Mittelalter wurde die Inselgruppe von der Abtei von Santa Maria a Mare (Heilige Maria von der See) auf San Nicholas regiert. Die Abtei wurde vermutlich im 9. Jahrhundert von Benediktinern aus Montecassino gegründet.
Die Insel wurden für die Inhaftierung von politischen Gefangenen unter Mussolinis faschistischem Regime genutzt. Heute sind die Inseln wegen des kristallklaren warmen Wassers ein wichtiges Touristenziel. San Nicholas ist, wo die Mehrheit der Bevölkerung lebt und die Heimat eines Klosters, wo ein Mönch namens Nicolò begraben wurde. Die Legende besagt, dass jedes Mal, wenn jemand versuchte, seine Leiche vor der Insel bewegen, ein heftiger Sturm ausbrach, der das Vorhaben verhinderte.