Zadar nach Ancona Fähre

Die Zadar Ancona Fährstrecke verbindet Kroatien mit Italien. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Jadrolinija. Die Überfahrt wird bis zu 7 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 6 Stunden.

Zadar Ancona Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Zadar nach Ancona Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Kroatien nach Italien Seite.

Zadar - Ancona Reedereien

  • Jadrolinija
    • 7 Überfahrten/Woche 6 Stunden
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Zadar Ancona Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Zadar Ancona Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Zadar Ancona Fähre Bewertungen

  • "Überfahrt in Ordnung aber schlechtes Frühstück"

    Die überfahrt an sich war in Ordnung. Das Personal war freundlich und wir sind sowohl pünktich logefahren als auch angekommen. Die Kabinen sind sehr klein aber für eine einfache Übernachtung völlig ausreichend. Das Frühstück an Bord ist jedoch sehr schlecht. Es gibt Kaffee (der nicht schmeckt), Saft, Müsli (zum Glück) und trockene Weißbrotscheiben mit trockenem Aufschnitt. Alles in allem stelle ich mir genau so ein Frühstück im Gefängnis vor. Noch ein Hinweis an Jadrolinija zum Ticket Center: Es ist leider nur sehr schlecht gekennzeichnet. Es wäre sinnvoll hier ein Schild anzubringen, welches von der Hauptstraße in den Hafen hinein lesbar ist.

    'Thomas' reiste auf der Strecke Zadar Ancona mit Jadrolinija

    Weiter Weniger
  • "Praktisch"

    Einfache Fähre. Getränkepreise sind OK. Könnte sauberer sein.

    'Jupp' reiste auf der Strecke Zadar Ancona mit Jadrolinija

    Weiter Weniger
  • "sehr angenehm "

    pünktlich, sauber, viel Platz - alles top. Besonders freundliches Personal!

    'Anonym' reiste auf der Strecke Zadar Ancona mit Jadrolinija

    Weiter Weniger
  • "kühle Angelegenheit"

    Das Einfahren hat super funktioniert. Man wurde super eingewiesen. Das Personal ist behutsam mit unseren Motorrädern umgegangen und hat sie gut verzurrt. Nach der Überfahrt wurde keine einzige Beschädigung gefunden. Aus dem Laderaum raus wurde erstmal klar, das dieses Schiff sehr alt ist. Die Hälfte des Tiefganges ist der Ausbesserungsfarbe zuzuschreiben. Trotzdem: alles sauber! Freundliches Personal und angenehme Sitzgelegenheiten. Die Verpflegung ist nicht all zu teuer. 2 kleine Becks und eine halbe Pizza um € 6,50. Was anderes wie Pizza gibt es nicht. Wichtig aber: nur mit 10ern zahlen!!! und immer Beleg verlangen!!! Ich habe mit 50er bezahlt, da verschwand der Herr irgendwohin zum Wechseln und gab mir dann um 10 € zu wenig Wechselgeld! Bei meinem Kollegen 2 Stunden später das selbe... Abfahrt war nicht planmäßig um 22:00, sondern um 23:00. Das Restaurant an Bord hat nur im Hafen geöffnet. Sonst nur Snacks an der Bar. Ankunft pünktlich lt. Plan. ... und nun zum Allerwichtigsten: FÜR DIE ÜBERFAHRT WIRD EINE DECKE BENÖTIGT!!! DIE KLIMAANLAGE KÜHLT SO STARK, dass selbst Chuck Norris das Blut in den Adern gefriert!

    'Elmar' reiste auf der Strecke Zadar Ancona mit Jadrolinija

    Weiter Weniger

Zadar Reiseführer

Zadar ist eine Stadt in Kroatien, die an der Adria in der dalmatischen Region des Landes liegt. Sie blickt auf die Inseln Ugljan und Pasman und wird von diesen durch die Zadar-Meerenge getrennt. Das Vorgebirge, auf dem die Altstadt steht, war früher durch einen tiefen natürlichen Graben vom Hauptland getrennt, dieser wurde jedoch mittlwerweile künstlich aufgefüllt. Der Hafen liegt nordöstlich der Stadt. Zadar gewann seine Stadtstruktur in der Römerzeit. Zur Zeit von Julius Caesar und Kaiser Augustus wurde die Stadt befestigt und die Stadtmauer mit Türmen und Toren gebaut. Auf der westlichen Seite der Stadt waren das Forum, die Basilika und der Tempel, während das Amphitheater und Friedhöfe außerhalb der Stadt lagen. Das Aquädukt, das die Stadt mit Wasser versorgt hat, ist teilweise erhalten. Im Inneren der alten Stadt hat sich die mittelalterliche Stadt entwickelt, indem eine Reihe von Kirchen und Klöstern gebaut wurden. Eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt ist das Forum Romanum, das das größte auf der östlichen Seite der Adria ist. Es wurde vom ersten römischen Kaiser Augustus gegründet, was durch zwei Steininschriften zu seiner Fertigstellung aus dem 3. Jahrhundert bewiesen wird

Fährverbindungen vom Hafen der Stadt fahren 7 mal pro Woche nach Ancona in Italien. Die Fahrzeit für diesen Service ist rund 6 Stunden.

Ancona Reiseführer

Die moderne Hafenstadt Ancona ist in der Region Le Marche in Mittelitalien gelegen. Die Region hat in letzter Zeit an Popularität für seine unberührte Natur und eine hervorragende Küche gewonnen. Während Ancona selbst nicht unbedingt eine touristische Stadt ist, hat es Besuchern viel zu bieten. Sie liegt an der Adria, ca. 200 km von der Stadt Bologna und 280 km von Rom entfernt. Eingebettet zwischen den Hängen des Monte Astagno und Monte Conero, machte die Lage es einfach für die ersten Siedler aus Syrakus, die Gegend zu verteidigen. Um 386 vor Christus gegründet begeistert Ancona Besucher mit der historischen Stadt, die nicht weit vom Hafen entfernt ist. Griechische Kaufleute etablierten eine Purpur-Fabrik in der Stadt und deren Einfluss auf die Umgebung ist bemerkenswert. Während der Römerzeit hatte die Stadt ihre eigene Münzerei und Griechisch wurde in der gesamten Region gesprochen.

Ancona ist ein sehr wichtiger Seehafen und ist sehr gut Häfen an vielen anderen Orten verbunden. Der beste und einfachste Weg Ancona zu erreichen ist mit der Fähre, die zu Zielen wie Split, Rijeka, Zadar, Hvar, Korcula, Dubrovnik, Patras, Igoumenitsa und Dugi Otok unterwegs ist.