Wightlink

Wightlink Ferries ist seit 160 Jahren, ein Hauptanbieter für Verbindungen vom Festland zur Isle of Wight.

Es gibt bis zu 150 Abfahrten auf 3 verschiedenen Routen täglich.

Eine moderne Flotte von Autofähren segelt von Lymington nach Yarmouth und von Portsmouth nach Fishbourne. Daneben fährt ein Katamaran für Fußpassagiere von Portsmouth nach Ryde Pier.

Die Fähren sind die Hauptverbindung zum englischen Festland und transportieren bis zu 4.8 Millionen Passagiere pro Jahr.

Mit directferries.de finden Sie Wightlink Fahrpläne und Preise und buchen Sie Ihre Tickets mit Wightlink. Wir vergleichen auch Wightlink mit anderen Fährgesellschaften.

Weiter Weniger

Alle Wightlink Routen

Wightlink-Kundenmeinungen

  • "unkomplizierte Überfahrt"

    Das Schiff ist wesentlich besser ausgestattet als die Fähren über den Kanal, dafür ist es, an der Fahrzeit gemessen, über das doppelte teurer. Die Wartezeit vor dem Hafen scheint die Regel zu sein. Wir waren sehr zeitig vor Ort und konnten ohne Probleme ein Fährschiff früher nehmen.

    'Bernhard' reiste mit Wightlink

    Weiter Weniger
  • "smooth travel"

    Excellent... we came in early (ferry Cherbourg) and could get on board sooner too... even where the "in"-ferry was a bit old, the "out"-ferry was fantastic...

    'Jos + Fabienne Eijsermans NRW' reiste mit Wightlink

    Weiter Weniger
  • "Wightlink"

    Die Buchung, ebenso wie die Fahrt von Portsmouth nach Fishbourne, verlief völlig problemlos. Der Service war dem Dienst angemessen, wenn man bedenkt, daß man ja nur etwas mehr als eine Stunde auf See ist. Den Rückweg von Fishbourne nach Portsmouth mußten wir in pottendickem Nebel zurücklegen. Als ehemaliger Seemann (Kapitän auf Tug-Supply Schiffen) mit über 20 Jahren Berufserfahrung, kann ich das profesionelle Verhalten der Crew lobend erwähnen. Einen Wehrmutstropfen hatte unsere Rückfahrt dennoch, den man aber wohl kaum Wightlink anlasten kann. Wir fuhren am frühen Morgen 04.30 Uhr von Shanklin in diesem pottendicken Nebel los. Das Navi brachte uns problemlos bis kurz vor unser Ziel am Fishbourne Fährterminal. Leider war dort plötzlich eine Baustelle mit Vollsperrung eingerichtet durch die wir nicht weiterfahren durften. Auf Nachfrage bei der Straßen Crew wurde uns empfohlen den Weg zurück zu nehmen und den Umleitungsschildern zu folgen. Wir haben es versucht. Von diesen Umleitungsanzeigen (wie auch immer) war aber keinerlei Anzeichen zu sehen. Wenn man mit zwei Autos unterwegs ist, eine Umleitung nicht erkennbar ist und man die Hand wegen Nebel kaum vor den Augen sieht, dann wird eine solche Fahrt zum reinen Abenteuer. Wir haben unterwegs immer wieder angehalten und zufällig vorbeikommende Passanten nach dem Weg gefragt. Glücklicherweise haben wir dann doch noch das Fährterminal rechtzeitig zur Abfahrt der Fähre erreicht. Ich habe natürlich keine Ahnung welchen Einfluß Wightlink auf das Verkehrsgeschehen auf I.o.W hat, es wäre aber eventuell hilfreich das Verhalten und die Ausschilderungen bei Umleitungen dort deutlich zur Sprache zu bringen. Wir, das ist unsere Truppe, die diesen Trip unternommen hatte, sind nicht leicht abzuschrecken und einen solchen Zwischenfall nehmen wir nicht allzu Ernst. Andere Touristen könnte so etwas aber von einem Wiederkommen durchaus abschrecken. Das wäre sicherlich auch für Wightlink nicht von Vorteil.

    'Karl-Heinz Zimmer' reiste mit Wightlink

    Weiter Weniger
  • "Gute Entscheidung"

    Sehr unkomplitziert, schnelle Abfertigung. Wir sind eine Stunde zu früh am Anleger gewesen und man hat uns ohne Kommentar auf das frühere Schiff gelassen. Tolle Sache .

    'Anonym' reiste mit Wightlink

    Weiter Weniger

Alternative Reedereien und Routen