Symi nach Leros Fähre

Die Symi Leros Fährstrecke verbindet Dodekanesische Inseln mit Dodekanesische Inseln und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Blue Star Ferries Service wird bis zu 1 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 5 Stunden 50 Minuten angeboten. während der Dodekanisos Seaways Service wird bis zu 6 mal wöchentlich mit einer Dauer von 2 Stunden 25 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 7 Überfahrten Woche auf der Symi Leros Strecke zwischen Dodekanesische Inseln und Dodekanesische Inseln. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Symi - Leros Reedereien

  • Blue Star Ferries
    • 1 Überfahrt/Woche 5 Stunden 50 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Dodekanisos Seaways
    • 6 Überfahrten/Woche 2 Stunden 25 Minuten
    • Preis anzeigen

Symi Reiseführer

Die griechische Insel Symi ist eine der Dodekanes-Inseln und liegt etwa 40 km nordwestlich von der Insel Rhodos und 420 km vom Hafen von Piräus entfernt. Die nächsten Nachbarn von Symi sind die Halbinseln Datca und Bozburun in der Provinz Mugla in der Türkei. Die Landschaft der Insel ist überwiegend bergig und die Küste ist entweder voller Strände oder felsig. An der Nordostküste der Insel liegt die Hauptstadt, die auch Symi genannt wird. Die Unterstadt Yialos ist das Gebiet rund um den Hafen und die Oberstadt heißt Horio oder Ano Symi. Es gibt nicht viel zu sehen oder zu tun auf der Insel und das ist vielleicht, woher sie ihren Charme hat. Neben Faulenzen am Strand oder Schwimmen im kristallklaren Wasser ist das griechisch-orthodoxe Kloster des Erzengels Panormitis aus dem frühen 18. Jahrhundert einen Besuch wert. Das Kastro, wurde von Rittern des Johanniterordens als Erweiterung einer byzantinischen Burg am gleichen Standort errichtet. Hiervon steht noch einges und es gibt die Überreste einer Zitadelle, auf der noch zwei weitere Burgen gebaut wurden.

Leros Reiseführer

Die griechische Insel Leros ist Teil der Dodekanes-Inselgruppe und befindet sich zwischen den Inseln Patmos und Kalymnos. Besucher von Leros können ihren Aufenthalt mit Ausflügen nach Patmos, Kalymnos und Lipsi leicht kombinieren. Der griechischen Mythologie nach war Leros, wo die Göttin Artemis gerne auf Jagd ging, da es eine große Zahl von Hirsch hatten. Die lange Geschichte der Leros ist an den vielen Sehenswürdigkeiten und Monumenten auf der Insel, wie die mittelalterliche Burg und interessante Museen zu sehen. Alinda und Agia Marina sind die am meisten besuchten Orte und bei einer gemütlicher Fahrt rund um die Insel werden die Besucher erholsame Strände mit kristallklarem Wasser sehen. In den letzten Jahren hat sich Leros als Tauchgebiet wegen der vielen alten Schiffswracks, die in den Meeren rund um die Insel gefunden wurden, bliebt gemacht.

Vom Hafen der Insel gibt es tägliche Fährverbindungen zum Hafen von Piräus und konventionelle Fähren und Schnellboote zu den meisten der griechischen Inseln des Dodekanes wie Patmos, Lipsi, Samos, Kos, Rhodos, Symi und Nisyros. Es gibt auch wöchentliche Verbindung zu einigen der Inseln der Kykladen wie Syros und Amorgos.