Piombino nach Rio Marina Fähre

Die Piombino Rio Marina Fährstrecke verbindet Italien mit Elba. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Toremar. Die Überfahrt wird bis zu 56 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 45 Minuten.

Piombino Rio Marina Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Piombino nach Rio Marina Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Italien nach Elba Seite.

Piombino - Rio Marina Reedereien

  • Toremar
    • 8 Überfahrten/Tag 45 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Piombino Rio Marina Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Piombino Rio Marina Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Piombino Rio Marina Fähre Bewertungen

  • "super"

    Hat alles reibungslos geklappt.gerne wieder.danke an alle

    'Greger' reiste auf der Strecke Piombino Rio Marina mit Toremar

    Weiter Weniger
  • "Bestens geklappt"

    Die Überfahrt hat, beginnend mit der online-Buchung bis zur Rückfahrt problemlos geklappt. Auch die Abfahrtszeiten wurden eingehalten. Professionelle Abwicklung, kann ich nur weiterempfehlen.

    'Markus' reiste auf der Strecke Piombino Rio Marina mit Toremar

    Weiter Weniger
  • "Gute Ausführung"

    Die Buchung der Überfahrt hat sehr gut geklappt. Auf der Fähre war alles i.O. Danke

    'Anonym' reiste auf der Strecke Piombino Rio Marina mit Toremar

    Weiter Weniger
  • "Gut ausgestatte Fähre"

    Die Überfahrt nach Elba war sehr kurz. Wir haben deshalb wenig von den Angeboten in anspruch genommen. Die Fähre bietet sehr viele Sitz und Ruhemöglichkeiten. Es gibt Fernseh und WiFi

    'Maximilian' reiste auf der Strecke Piombino Rio Marina mit Toremar

    Weiter Weniger

Piombino Reiseführer

Die italienische Stadt Piombino befindet sich in der Provinz Livorno in der Toskana. Sie liegt an der Grenze zwischen dem Tyrrhenischen und Ligurischen Meer vor der Insel Elba und auf der Nordseite des Maremma. Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück. Sie war eine etruskische Hafenstadt und wurde im Mittelalter zu einem wichtigen Hafen der Republik Pisa. Eine tolle Zeit für einen Besuch ist der August, wenn der "Agosto con Gusto" in vollem Gange ist. Dies ist eine bedeutende Essens- und Weinmesse, die die Gastronomie und kulinarischen Traditionen von Piombino feiert. Weitere Attraktionen in der Stadt sind das Museum der Zitadelle und der Stadt, wo über die prähistorische, etruskische und römische Vergangenheit aufgeklärt wird. Für sportlichere Besucher gibt es eine Reihe von Wander- und Fahrradwegen entlang der Küste, die durch mediterrane Landschaft zum modernen Hafen von Salivoli führen.

Vom Hafen von Piombino gibt es Fähren direkt zu den Inseln des toskanischen Archipels (Elba ist nur 10 km von der Küste), sowie nach Sardinien und Korsika.

Rio Marina Reiseführer

Rio Marina liegt im östlichen Teil der italienischen Insel Elba, in einer kleinen Bucht, die von Hügeln umgeben sind. Diese Hügel sind durch den Eisenoxid-Abbau in der vergangenheit rot gefärbt. Die Gewinnung von Eisenoxid findet in der Region seit der Zeit der Etrusker statt und zusammen mit der Fischerei war es bis vor kurzem die Haupttätigkeit der Bewohner des Dorfes. Heute ist das Dorf ein Urlaubsort, das viele der Annehmlichkeiten und Einrichtungen bietet, die Touristen erwarten. Eine beliebte Attraktion in der Gemeinde ist die Kirche von San Rocco, ein festungsartiger Turm im Hafen, der eine achteckige Basis hat und 1534 von Giacomo V Appiano als Verteidigungsanlage in Auftrag gegeben wurde. Der Mineral Park der Insel ist eine weitere beliebte Attraktion und hier kann man eine Vielzahl von Mineralien von verschiedenen Teilen der Insel ansehen. Es gibt etwa 1000 verschiedene Mineralien in der Ausstellung und es ist auch möglich eine Mine zu besuchen. Vom Hafen aus gibt es Verbindungen zum Festland und er gilt als Alternative zu Portoferraio.