Palermo Termini Imerese nach Civitavecchia Fähre

Die Palermo Termini Imerese Civitavecchia Fährstrecke verbindet Sizilien mit Italien. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Grandi Navi Veloci. Die Überfahrt wird bis zu 5 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 14 Stunden 30 Minuten.

Palermo Termini Imerese Civitavecchia Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Palermo Termini Imerese - Civitavecchia Reedereien

  • Grandi Navi Veloci
    • 5 Überfahrten/Woche 14 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Palermo Termini Imerese Civitavecchia Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Palermo Termini Imerese Civitavecchia Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Palermo Termini Imerese Civitavecchia Fähre Bewertungen

  • "Problemlose Überfahrt"

    Ein-checken und Kabinenverteilung hat alles wunderbar geklappt. Die Kabinen und deren Sanitäre Anlagen sind etwas in die Jahre gekommen - Dusche, heißes Wasser hat aber wirklich gut funktioniert, die Matratzen waren ziemlich durchgelegen, Ansonsten macht das Schiff selbst einen guten Eindruck. Das Bordpersonal war auch sehr nett und freundlich. Überfahrt war ebenfalls problemlos und wir waren absolut pünktlich im Hafen. Würden wir jederzeit wieder buchen.

    'Angela' reiste auf der Strecke Palermo Termini Imerese Civitavecchia mit Grandi Navi Veloci auf der Splendid

    Weiter Weniger
  • "Langes Warten - gute Überfahrt"

    Schiff legt erst um 01:30 h ab, obwohl es ganzen Tag davor im Hafen liegt. Das Anstellen für das Boarding startet gegen 20 h (!!!).

    'Michael' reiste auf der Strecke Palermo Termini Imerese Civitavecchia mit Grandi Navi Veloci

    Weiter Weniger
  • "Gut gereist. "

    Grundsätzlich ist die Beurteilung positiv. Was ich nicht verstehe und anregen möchte ist, dass es auf der Rückreise nicht möglich war, vor Ort von einer Vierer-Kabine auf eine Zweier-Kabine zu wechseln. Aufgrund unserer Einschätzung waren viele Kabinen nicht belegt, ca. 25 Autos waren an Bord und einige Lastwagen. Bei der Reception sagte man mir, dass sei nur gegen einen Aufpreis von Euro 50.- möglich. Das war uns aber klar zuviel bei einem Reisepreis von Euro 198.-. Wenn man auf dem Oberdeck (Sicht gegen Schiffsende) noch ein paar Stühle (ich meine nicht Liegestühle) für die Passagiere aufstellen könnte, liesse sich die Fahrt und die Sonne noch besser geniessen.

    'Fritz' reiste auf der Strecke Palermo Termini Imerese Civitavecchia mit Grandi Navi Veloci

    Weiter Weniger

Palermo Termini Imerese Reiseführer

Die Stadt Termini Imerese liegt in der Provinz von Palermo, an der Nordküste von Sizilien in Süditalien. Sie befindet sich etwa 40 km östlich von der Stadt Palermo und das Gebiet der Stadt wird seit prähistorischen Zeiten besiedelt. In den letzten Jahrzehnten wurden viele Artefakte ausgegraben, die die Ursprünge der Stadt auf 409 v. Chr. datieren, als Himera, ihre älterere Nachbarstadt, vollständig durch das karthagische Heer unter Hannibal Mago zerstört wurde.

Abgesehen von einer Bergfestung und ein paar Fragmente der römischen Architektur ist wenig von der alten Geschichte der Stadt geblieben. Es gibt nicht viel für die Besucher in der Stadt zu sehen, aber das Museum der Stadt enthält einige Funde aus der arabischen Zeit. Die Stadt befindet sich auch in der Nähe der Ausgrabungsstätte Himera, die ca. 5 km östlich von Termini Imerese in einer Küstenebene an der Mündung des Flusses Imera liegt. Die Stadt ist ein guter Bezugspunkt auf dem Weg zur Caccamo Burg, die etwa 14 km südlich am Ende eine kurvenreiche Bergstrasse gelegen ist .

Vom kleinen Hafen der Stadt fahren Fähren nach Civitavecchia auf dem italienischen Festland.

Civitavecchia Reiseführer

Civitavecchia ist der wichtigste Kreuzfahrt- und Fährhafen für Rom. Die attraktive Urlaubsstadt mit 58.000 Einwohnern liegt an der Küste des Tyrrhenischen Meeres und befindet sich etwa 80 km nordwestlich von Rom in der Region Latium in Mittelitalien. Der Hafen existiert seit mehr als tausend Jahren und wurde um 101 bis 108 nach Christus begründet, als Kaiser Trajan befahl den Hafen von Centumcellae auszubauen, um tiefliegende Schiffe für die römische Hauptstadt abzufertigen. Während und nach dem Mittelalter, wurde Civitavecchia von einer Reihe von Grafen und Päpste regiert. Mehrere restaurierte mittelalterliche und barocke Strukturen (einschließlich des massiven Forte Michelangelo und der Verteidigungsmauern hinter dem Hafen) erinnern an Civitavecchias lange Geschichte. Sightseeing in Civitavecchia beginnt im Hafen, wo die Besucher einen guten Blick auf die Kreuzfahrtschiffe und Fähren vom Haupt- oder Südeingang bekommen. Das Forte Michelango, eine Festung, die Papst Julius II in den frühen 1500er Jahren in Auftrag gegeben hat, liegt neben dem Hafentor. Hinter und über dem Hafen bildet eine aus dem 17. Jahrhundert stammende Stadtmauer eine Seite des Lungoporto Gramsci, einem erhöhten Fußgängerweg neben modernen Wohnhäusern.

Auto- und Passagierfähren verbinden Civitavecchia mit Sardinien, Sizilien und weiteren Zielen in Italien und im Ausland.