Palermo nach Genua Fähre

Die Palermo Genua Fährstrecke verbindet Sizilien mit Italien. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Grandi Navi Veloci. Die Überfahrt wird bis zu 7 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 21 Stunden.

Palermo Genua Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Palermo nach Genua Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Sizilien nach Italien Seite.

Palermo - Genua Reedereien

  • Grandi Navi Veloci
    • 7 Überfahrten/Woche 21 Stunden
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Palermo Genua Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Palermo Genua Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Palermo Genua Fähre Bewertungen

  • "Fähre nach Genua"

    Sehr schnell, komfortabel. Essen nur in eng vorgegebeben Zeiten. Außerhalb der Zeiten gibt es nichts Vernünftiges zu essen. Nach 10 Uhr keine Möglichkeit zu frühstücken. Mittagessen nur zwischen 12 und 14 Uhr. 2 Stunden vor Ankunft müssen Kabinen verlassen werden. Da steht man mit Gepäck irgendwo im Flur rum.

    'Franz-eugen' reiste auf der Strecke Palermo Genua mit Grandi Navi Veloci auf der La Superba

    Weiter Weniger
  • "Jederzeit wieder"

    Die Reise war sehr angenehm. Allerdings war vieles auf dem Schiff geschlossen, aber da es nur eine Überfahrt war und keine mehrtägige Kreuzfahrt war das OK.

    'Franz Josef' reiste auf der Strecke Palermo Genua mit Grandi Navi Veloci auf der Excelsior

    Weiter Weniger
  • "komfortable und erholsame Überfahrt"

    Wir hatten eine geräumige Luxuskabine für 2 Personen mit Bad und Fenster direkt am Bug der Fähre, an der wir absolut nichts auszusetzen hatten. Da bei warmem, sonnigen Wetter Sonnenliegen an Deck bereitstehen und der Pool gefüllt wird, sollte man ein Badetuch und Badesachen nicht vergessen. Mineralwasser ist leider sehr teuer an Bord und man sollte es lieber mitbringen. Dasselbe gilt für die Verpflegung. Insgesamt haben wir die Atmosphäre an Bord als sehr angenehm empfunden und hatten eine ausgesprochen erholsame Überfahrt.

    'Jürgen' reiste auf der Strecke Palermo Genua mit Grandi Navi Veloci auf der La Superba

    Weiter Weniger
  • "Fährverbindung Palermo-Genua"

    gut

    'Anonym' reiste auf der Strecke Palermo Genua mit Grandi Navi Veloci auf der La Superba

    Weiter Weniger

Palermo Reiseführer

Die italienische Stadt Palermo befindet sich im Nordwesten Siziliens, am Golf von Palermo im Tyrrhenischen Meer. Die Stadt hat weltweit einen guten Ruf für ihre Geschichte, Gastronomie, Kultur und Architektur und blickt auf eine Geschichte von über 2700 zurück. Viele Besucher strömen in die Stadt und es hat sich zum Hauptknotenpunkt für Siziliens Kultur, Handel und Tourismus entwickelt. Das Stadtzentrum hat viele Beispiele an feinen Paläste und Kirchen und bietet viele andere Orte, wo die Lebensweise seit Jahrhunderten unverändert zu sein scheint. Dies ist vielleicht am deutlichsten in den Märkten in Palermo, deren arabische Herkunft noch heute dank des Lärms, der Aromen und Farben, der engen Gassen und der ausgezeichneten Auswahl an Produkten gesehen werden kann.

Vom Hafen der Stadt fahren Fähren nach Genua (Überfahrtszeit von 21 Stunden), Civitavecchia (14 Stunden Fahrzeit), Neapel, (10 Stunden und 30 Minuten) und Tunesien (10 Stunden). Es wird empfohlen, dass Fußgänger 1 Stunde vor der Abfahrt einchecken und Passagiere mit Fahrzeugen 2 Stunden vorher. Für alle Abfahrten nach Tunesien erfolgt der Check-in maximal 4 Stunden vor der Abfahrt.

Genua Reiseführer

Die italienische Hafenstadt Genua liegt in der Ligurien-Region des Landes am Mittelmeer. Als eines der größten Stadtzentren in Europa, besteht das historische Zentrum von Genua aus einem komplizierten Labyrinth von Gassen (Caruggi), die sich unerwartet auf kleine Plätzen öffnen. Die Seele der Stadt lebt in diesen Gassen, wo sich Gerüche, Geschmäcker und Kulturen im Laufe der Geschichte verbunden haben. In dieser dicht besiedelten städtischen Landschaft, wo die Fenster so nahe sind, dass sie sich fast berühren, sind Baustile übereinandergeschichtet, mit einer mittelalterlichen Stadtmauer, die als Basis eines Gebäudes aus dem 14. Jahrhundert dient und gotischen Loggias, die zu trendigen Bars werden. Dies ist ein Ort, an dem die Vergangenheit die Grundlagen für die Gegenwart bildet.

Von Renzo Piano 1992 neu gestaltet ist der alte Hafen von Genua nun ein Mekka für Touristen. Hier können Sie einen Aperitif genießen, essen, einkaufen, einen Ausflug ins Kino machen, Schlittschuhlaufen oder ins Schwimmbad gehen. Am Ende des Piers, der Heimat des Magazzini del Cotone und der Lanterna (Leuchtturm) der Stadt können Sie Genua und seine Golf in seiner ganzen Schönheit zu bewundern. Die Hügel bilden eine Kulisse für dieses eindrucksvolle Panorama, hell am Tage und farbig in der Nacht beleuchtet.

Der Fährhafen befindet sich in der Calata Chiappella zwischen Ponte Assereto und Ponte Colombo. Fähren fahren hauptsächlich nach Sardinien, Sizilien, Korsika, Spanien, Tunesien und Marokko. Der Fährhafen ist auf vielen Ebenen verteilt und behindertengerecht. Auf der obersten Ebene hat das Terminal Wartezimmer und ein großes Einkaufszentrum