Mykonos nach Milos Fähre

Die Mykonos Milos Fährstrecke verbindet Kykladische Inseln mit Kykladische Inseln und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Sea Jets Service wird bis zu 7 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 4 Stunden 35 Minuten angeboten. während der Hellenic Seaways Service wird bis zu 2 mal wöchentlich mit einer Dauer von 8 Stunden 30 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 9 Überfahrten Woche auf der Mykonos Milos Strecke zwischen Kykladische Inseln und Kykladische Inseln. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Mykonos - Milos Reedereien

  • Sea Jets
    • 7 Überfahrten/Woche 4 Stunden 35 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Hellenic Seaways
    • 2 Überfahrten/Woche 8 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Mykonos Milos Fähre Bewertungen

  • "Überfahrt von Mykonos nach Milos"

    Die Überfahrt ist sehr schnell, aber sehr turbulent. Nur für starke Mägen geeignet, das die Fahrt einer Achterbahnfahrt gleicht. Mit den großen Fähren anderer Anbieter geht es zwar langsamer, aber auch gemütlicher. Die Pünktlichkeit ist nicht sonderlich gut, über 60 Minuten bereits morgens Verspätung und bei einer Fahrt von 6 Stunden kommen durch das häufige Halten auf anderen Inseln noch gut 60 Minuten dazu. Das nervt.

    'Georg' reiste auf der Strecke Mykonos Milos mit Sea Jets auf der Seajet2

    Weiter Weniger

Mykonos Reiseführer

Mykonos ist Teil der Kykladen- Inselgrupp und liegt zwischen den Inseln Tinos, Paros und Naxos. Der Hauptort der Insel, auch Mykonos genannt (oder Chora für die Einheimischen), bietet die übliche Kykladen-Architektur mit weißen Häusern und blaugestrichenen Fenstern, hübsche Gassen und Kieselsteinpflaster und kleine weiße Kapellen mit blauen Kuppeln. Viele Besucher machen einfach einen Spaziergang durch Chora, den alten Hafen, Klein-Venedig und zur Burg, um die Atmosphäre der Stadt zu genießen. Die Insel hat im Allgemeinen hat ein reges Nachtleben und wird manchmal als "Ibiza von Griechenland" bezeichnet. Viele tausende Touristen werden im Sommer von der Musik- und Clubszene angezogen.

Die Insel verfügt über zwei Häfen. Der alte Hafen von Mykonos ist, wo Fähren ankommen und der neue Hafen von Tourlos ist, wo vor allem Kreuzfahrtschiffe anlegen. Fährverbindungen von Mykonos fahren nach Piräus und Rafina auf dem griechischen Festland und zu den anderen Inseln der Kykladen, den Dodekanes-Inseln und nach Kreta. Konventionelle und Hochgeschwindigkeitsfähren verkehren von und zu der Insel.

Milos Reiseführer

Die griechische Insel Milos ist die westlichste Insel der Kykladen Inselgruppe. Rund 5.000 Einwohner leben hier über 7 kleine Städte (wie Adamas, Plaka) verstreut. Milos ist für die meisten Menschen als der Ort bekannt, wo die Statue der Venus (oder Aphrodite) entdeckt wurde, die heute im Louvre-Museum in Paris steht. Erst vor kurzem hat der Tourismus die schönen Strände dieser Kykladeninsel mit Felsen und kristallklarem Wasser entdeckt. Milos wird auch wegen ihrer fabelhaften Schönheiten vulkanischen Ursprungs als "Insel der Farben" bezeichnet.

Die Insel ist mit dem Hafen von Piräus in Athen, alle Inseln der Kykladen, den Dodekanes-Inseln und Kreta durch Fähren und Hochgeschwindigkeitskatamarane verbunden. Während der Hochsaison im Sommer gibt es täglich Fahrten von und zu der Insel. Es gibt zwei Häfen in Milos, den Haupthafen in Adamas und einen anderen Hafen in Apollonia, der die Insel von Milos mit den Inseln Kimolos und Glaronissia verbindet.