Methana nach Ägina Fähre

Die Methana Ägina Fährstrecke verbindet Griechenland mit Saronische Inseln. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Saronic Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 12 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 50 Minuten.

Methana Ägina Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Methana - Ägina Reedereien

  • Saronic Ferries
    • 12 Überfahrten/Woche 50 Minuten
    • Preis anzeigen

Methana Reiseführer

Die griechische Stadt Methana liegt auf einer vulkanischen Halbinsel auf dem Peloponnes, einer großen Halbinsel und Region im Süden von Griechenland. Die Halbinsel besteht hauptsächlich aus Bergen, die entlang des zentralen Teils der Halbinsel entlanglaufen. Ein kleiner Bergrücken verläuft im Norden. Es gibt auch Bereiche mit offenem Grasland und Gebüsch auf der Halbinsel und rund 32 Vulkane. Eine besondere Herausforderung, aber lohnende Erfahrung, ist es den höchsten Krater hinauf zu klettern. Der Aufstieg beginnt bei Kameni Hora und folgt einer Route, die man etwa 25 Minuten zum Rand des Kraters erklettert. Dort angekommen sieht man erkaltetet rote Lavaströme und erlebt die Aussicht auf eine harte Welt aus wilden schwarzen, roten und grünen Abgründen und scharfen Klippen. Für eine entspannende Erfahrung, sollten Besucher einen der vulkanischen Stränden der Stadt, wie Nissaki Ayion Anaryiron, Limnionas oder Vathy erkunden.

Es gibt regelmäßige Fährverbindungen von Methana zum Hafen von Piräus mit einer Überfahrtszeit von ca. 2 Stunden. Es gibt auch Fähren nach Poros, Ägina, Hydra, Spetses und Hermine zusammen mit Tragflächenbooten nach Poros, Hydra, Spetses, Hermine, Porto Heli, Tolo, Nafplion und Monemvasia.

Ägina Reiseführer

Die griechische Insel von Aegina befindet sich in den Saronic Gruppe von Inseln in den Argo Saronic gulf. Es ist in der Nähe von Athen, circa 17 Milen entfernt, macht es eine sehr beliebte Insel für Touristen. Nach Aussage der Mythos, die Insel übernomm den Namen von Nymphe, die Tochter von den Seegott Asopos, welch Zeus sich verliebte und nahm es mit sich zur Insel.

Von 1827 bis 1829, Aegina Stadt war eine vorübergehende Hauptstadt der neu gegründten griechischen Staat. Es war zwischen der Zeit wo der Gouverneur Ioannis Kapodistrias eine hervorragende neoklassizistischen Villen baute für sein Hauptsitz welch heutzutage eine wichtige Sehenswürdigkeit bekam.

Ausserhalb der Aegina Stadt befindet sich kleinere, niedliche Dörfer mit distinkten traditionellen Karakters, z.B Kypseli, Agii und Vagia so wie auch die organisierte Tourist Resort Agia Marina, Perdika, und Souvala.
Piräeus hat ein Hafen in der Nähe von Aegina, mit einer Überfahrtsdauer von ungefähr 40 Minuten mit der Flying Dolphin oder 75 Minuten mit der regulären Fähre. Aegina ist auch umgeben bei kleinere Inseln Moni, Metopi, Diaportia, Lagouses, Kyra, Dorousa, Spalathonisi und Anonyma, dies kann einfach erreicht werden mit dem Schiff von Aegina Hafen.