Langnäs nach Kapellskär Fähre

Die Langnäs Kapellskär Fährstrecke verbindet Åland mit Schweden. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Finnlines. Die Überfahrt wird bis zu 14 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 3 Stunden 20 Minuten.

Langnäs Kapellskär Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Langnäs nach Kapellskär Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Åland nach Schweden Seite.

Langnäs - Kapellskär Reedereien

  • Finnlines
    • 14 Überfahrten/Woche 3 Stunden 20 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Langnäs Kapellskär Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Langnäs Kapellskär Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Langnäs Reiseführer

Die finnische Hafenstadt Langnas liegt im Osten der Lumperland Region. Die Stadt ist die Heimat der ältesten erhaltenen Kirche in der Region. Die Kirche, die St. Andreas gewidmet, stammt aus den 1720er Jahren. In den 1960er Jahren wurde ein neues von Bengt Lundsen entworfenes Fährterminal in der Stadt, gebaut. Zwischen 1965 und 1975 in Gebrauch wurde das Terminal geschlossen und dann 1993 komplett demoliert. Um große Kreuzfahrtschiffe, die auf der Strecke von Stockholm nach Turku fahren, abfertigen zu können, mußte 1999 ein neues Terminal gebaut werden. Dieser Anleger ist auch eine Alternative für den Mariehamn Hafen bei Verbindungen zu den Aland Inseln, die nur wenig Passagierverkehr haben.

Von Langnas Hafen können Fähren nach Stockholm und Turku genommen werden. Der Check-in für Autos nach Stockholm öffnet 30 Minuten vor der Abfahrt und 1 Stunde vor der Abfahrt für Fahrten nach Turku.

Kapellskär Reiseführer

Kapellskar ist eine schwedische Stadt an der Ostseeküste und liegt ca. 90 km nördlich von Stockholm. Kapellskar ist der nördlichste Hafen "der Häfen von Stockholm" und ist einer der größten Roll-on-roll-off-Ports in Schweden. Der Hafen spielt eine wichtige Rolle bei der Beförderung von Passagieren und Fracht nach Finnland, Norwegen, Russland und in die baltischen Staaten.

Die Stadt ist Teil der Norrtalje Gemeinde, die eine Gemeinde in der Provinz Stockholm in Ost-Mittelschweden ist. Der Hauptsitz ist in der Stadt Norrtalje. Es ist der größte und nördlichste Teil der Stockholm Gemeinde und wurde 1971 durch den Zusammenschluss von mehreren ehemaligen Gemeinden erstellt. Viele der Häuser in Norrtälje sind Sommerhäuschen, die nur im Sommer bewohnt werden. Die geographische Lage vor den Stockholmer Schären macht es bei den Stockholmer und Touristen beliebt.

Der Hafen hat eine sehr kurze Anfahrtsroute, so dass es für die schnellen Fahrten und Umkehrmanöver nach Finnland, Estland und Åland sehr attraktiv ist. Es gibt regelmäßige Passagierfähren nach Mariehamn, Naantall und Paldiski. Der Check-In schließt 1 Stunde vor Abfahrt.