Kimolos nach Lavrio Fähre

Die Kimolos Lavrio Fährstrecke verbindet Kykladische Inseln mit Athen. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Hellenic Seaways. Die Überfahrt wird bis zu 1 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 9 Stunden 5 Minuten.

Kimolos Lavrio Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Kimolos - Lavrio Reedereien

  • Hellenic Seaways
    • 1 Überfahrt/Woche 9 Stunden 5 Minuten
    • Preis anzeigen

Kimolos Reiseführer

Die griechische Insel Kimolos ist Teil der Kykladen-Inselgruppe und liegt in der Ägäis etwas nördlich der Insel Milos. Beide Inseln werden durch eine 1km breite Wasserstraße getrennt. Die einzige Stadt der Insel heißt Chorio und liegt auf einem Hügel auf der Westseite der Insel. Die Gebäude von Chorio sind typisch für den Baustil der Ägäis, was dem Ort einem schönen traditionellen Charme verleiht. Die Häuser mit weißen Mauern und blau lackierten Fenstern entlang von engen, gepflasterten Gassen kreieren ein tiefes Gefühl der Ruhe. Es gibt eine Reihe von Sehenswürdigkeiten in der Stadt wie das Archäologische Museum, dass sich gegenüber der Kirche Panagia Odigitria befindet. Im Museum werden Exponate und Artefakte ausgestellt, die über die Geschichte der Insel aufklären. Darunter befinden sich auch Gefäße und Geräte aus dem frühen 7. Jahrhundert vor Christus.

Der Hafen der Insel befindet sich im Dorf von Psathi. Sie können eine konventionelle oder Hochgeschwindigkeits-Fähre nach Piräus nehmen. Fähren fahren auch nach Kithnos, Serifos, Sifnos, Milos und den anderen Inseln der Kykladen.

Lavrio Reiseführer

Die griechische Stadt Lavrio, auf der Spitze der Halbinsel Attika, wird in vielen Reiseführern über Griechenland gar nicht erst vorgestellt, auch wenn es das älteste und größte antike Amphitheater im Land besitzt und ein geheimnisvolles, riesiges Erdloch, das eine Attraktion für Fans unerklärlicher Phänomene wäre, wenn sie diese davon wüssten. Die Gegend ist seit der Antike für ihre Industrie und Bergbau bekannt. Hier ist es, wo die riesigen Säulen vom Tempel des Posideon im nahe gelegenen Sounion ausgegraben wurden. Die Stadt hat auch Silberminen, die bis in prähistorische Zeiten zurückgehen.

Lavrio ist im Vergleich mit Piräus ein Hafen von geringerer Bedeutung, aber er ist fürdie Entwicklung der Region Attika sehr wichtig. Der Hafen von Lavrio fertigt Passagierfähren, gewerbliche Boote, Yachten und Fischerboote ab. Aufgrund der Lage haben Fähren zu den Kykladen in den Inseln der östlichen Ägäis eine kuze Überfahrtszeit, was die Reise angenehm macht.