Kalymnos nach Leros Fähre

Die Kalymnos Leros Fährstrecke verbindet Dodekanesische Inseln mit Dodekanesische Inseln und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Blue Star Ferries Service wird bis zu 3 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 50 Minuten angeboten. während der Dodekanisos Seaways Service wird bis zu 10 mal wöchentlich mit einer Dauer von 45 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 13 Überfahrten Woche auf der Kalymnos Leros Strecke zwischen Dodekanesische Inseln und Dodekanesische Inseln. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Kalymnos - Leros Reedereien

  • Blue Star Ferries
    • 3 Überfahrten/Woche 50 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Dodekanisos Seaways
    • 10 Überfahrten/Woche 45 Minuten
    • Preis anzeigen

Kalymnos Reiseführer

Als Teil der Dodekanes Inselgruppe liegt die griechische Insel Kalymnos in der südöstlichen Ägäis, westlich der Halbinsel Bodrum und zwischen den griechischen Inseln Kos und Leros. Kos ist ca. 12 km südlich von Kalymnos und Leros ist ca. 2 km nach Norden. Neben den Inseln Kos und Rhodos, ist Kalymnos die drittgrößte Insel der Dodekanes und sie ist bekannt für ihre wohlhabenden Bevölkerung.

Das Gelände der Insel wird von vielen Bergen gekennzeichnet und ihre Küste ist mit versteckten Buchten übersät, die Kos zu einem idealen Reiseziel für einen Segelurlaub machen. Die Insel wurde auch "Schwammtaucherinsel" genannt, weil das Tauchen nach Schwämmen dort viele Jahre stattgefunden hat. Der Handel mit Schwämmen hat einen erheblichen Wohlstand auf die Insel gebracht und im ganzen Mittelmeerraum berühmt gemacht.

Die Hauptstadt der Insel heißt Pothia und dort liegt auch der Hafen der Insel. Es ist eine bunte Stadt, die sich über zwei Hügel und das Tal dazwischen zieht. Es gibt regelmäßige Fährverbindungen nach Piräus, Rhodos, Samos und zu den anderen Inseln der Dodekanes und der Kykladen.

Leros Reiseführer

Die griechische Insel Leros ist Teil der Dodekanes-Inselgruppe und befindet sich zwischen den Inseln Patmos und Kalymnos. Besucher von Leros können ihren Aufenthalt mit Ausflügen nach Patmos, Kalymnos und Lipsi leicht kombinieren. Der griechischen Mythologie nach war Leros, wo die Göttin Artemis gerne auf Jagd ging, da es eine große Zahl von Hirsch hatten. Die lange Geschichte der Leros ist an den vielen Sehenswürdigkeiten und Monumenten auf der Insel, wie die mittelalterliche Burg und interessante Museen zu sehen. Alinda und Agia Marina sind die am meisten besuchten Orte und bei einer gemütlicher Fahrt rund um die Insel werden die Besucher erholsame Strände mit kristallklarem Wasser sehen. In den letzten Jahren hat sich Leros als Tauchgebiet wegen der vielen alten Schiffswracks, die in den Meeren rund um die Insel gefunden wurden, bliebt gemacht.

Vom Hafen der Insel gibt es tägliche Fährverbindungen zum Hafen von Piräus und konventionelle Fähren und Schnellboote zu den meisten der griechischen Inseln des Dodekanes wie Patmos, Lipsi, Samos, Kos, Rhodos, Symi und Nisyros. Es gibt auch wöchentliche Verbindung zu einigen der Inseln der Kykladen wie Syros und Amorgos.