Jiangsu Provinz

Fähren nach Jiangsu Provinz

Jiangsu ist eine neunhundert Kilometer lange chinesische Provinz an der Ostküste, nördlich von Shanghai.

Als Heimat für viele der weltweit führenden Technologie-Exporteure, ist Jiangsu die am meisten entwickelte Provinz in China und seit langem der größte Empfänger von ausländischen Investitionen. Genauso wie als Wirtschaftszentrum ist Jiangsu für seine geschichtlichen Wurzeln bekannt. Touristen besuchen die Gegend wegen der extravaganten Gärten, Kanäle und der beziehung zur chinesischen Oper.

In der Vergangenheit verdiente Jiangsu seinen Reichtum durch den Export von Seide und Salz , aber heute ist die Touristenindustrie die Haupteinnahmequelle. Besuchern strömen hier das ganze Jahr über für klassischen nationalen Attraktionen herbei, einschließlich des Humble Administrator's Garden in Suzhou. Weithin als schönster Garten in Südchina angesehen, wurde er zuerst während der Shaoxing-Periode im zwölften Jahrhundert gebaut und ist bis heute durch eine Reihe von funkelnden Pools und Ufer-Pagoden verbunden.

Durch den Zufluss durch den Yangtze-Fluss, dringt ein riesiges Netz von Wasserstraßen tief in die Provinz. Die berühmteste ist der Canal Grande, der längsten Kanal der Welt und ein UNESCO-Weltkulturerbe, der durch den Großteil der Städte schlängelt. Darüberhinaus wird Jiangsu für seine charmanten Kanalstädte gefeiert, die viel mit Venedig verglichen werden. Die idyllische Wasserstadt Zhouzhuang ist auch einer der letzten Orte auf der Erde, wo die Vogelfischerei noch praktiziert wird, hierbei arbeiten Fischer und Kormoranen zusammen, um besonders große Flussfischarten zu fangen.

Jiangsu Hauptstadt, Nanjing, war die primäre Stadt über sechs alte Dynastien hinweg. Daher findet man noch heute zahlreiche historische Denkmäler und Sehenswürdigkeiten wie die Ming-Gräber und das 600 Jahre alte „Tor von China“, das mit der komplexesten Tor-Struktur der Welt entworfen wurde. Für muslimische Reliquien und alte Schreine sollte man nach Yangzhou am nördlichen Ende des Yangtze reisen, während die Stadt Wuxi für seine achtzig Meter hohe Buddha-Statue und einen der größten Süßwasserseen im Land bekannt ist.

Internationale Fährüberfahrten werden vom südkoreanischen Stadt Incheon, einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt, nach Jiangsu angeboten. Die Überfahrt führt von Incheon nach Lianyungang City im Nordosten Jiangsus.

Weiter Weniger

Routen und Häfen in Jiangsu Provinz