Hirtshals nach Seydisfjordur Fähre

Die Hirtshals Seydisfjordur Fährstrecke verbindet Dänemark mit Island. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Smyril Line. Die Überfahrt wird bis zu 1 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 47 Stunden.

Hirtshals Seydisfjordur Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Hirtshals - Seydisfjordur Reedereien

  • Smyril Line
    • 1 Überfahrt/Woche 47 Stunden
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Hirtshals Seydisfjordur Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Hirtshals Seydisfjordur Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Hirtshals Reiseführer

Die Hafenstadt Hirtshals liegt an der Küste des Skagerrak auf der Insel Vendsyssel-Thy, an der Spitze der Halbinsel Jütland im Norden Dänemarks. Bekannt für ihren Fischerei- und Fährhafen, ist die Wirtschaft der Stadt stark von der Fischerei und vom Tourismus abhängig. Es gibt hier zahlreiche Ferienhäuser, die man während der Sommermonate mieten kann. Die Fähren, die den Hafen anlaufen, bringen die Touristen in die Stadt, wovon besonders die örtlichen Geschäfte profitieren. Zahlreiche Norweger besuchen Hirtshals das ganze Jahr über zum Shoppen. Eines der größten Aquarien Europas, das Nordsoen Oceanarium, liegt in der Stadt und hat über 70 verschiedene Arten in seiner Sammlung.

Der Hafen ist lebendig und das Ambiente authentisch. Bei einem Besuch von Hirtshals sollten Sie die Umgebung erkunden, die ideal für viele Outdoor-Aktivitäten ist.

Vom Hafen können Fähre nach Bergen, Kristiansand, Stavanger, Langesund, Larvik, Seydisfjordur und Torshavn genommen werden.

Seydisfjordur Reiseführer

Seydisfjordur wird von vielen als eine der schönsten der Stadt Islands angesehen, hauptsächlich weil es die einzige Stadt in Island ist, wo man so viele gut erhaltene Gebäude aus Holz sehen kann, dass der Dichter Matthias Johannessen Seydisfjordur eine "in der Schale eingeschlossen Perle" nannte. Die Stadt kann ihren Ursprung zu ausländischen Händlern vor allem aus Dänemark zurückverfolgen, die in der Mitte des 19. Jahrhunderts begannen in der Stadt Handel zu betreiben. Allerdings stiegen das Einkommen und die Bevölkerung der Stadt erst rapide an, als die isländische Heringsfischerei von den Norwegern zwischen 1870 und 1900 begründet wurde. Die Norweger bauten eine Reihe von Einrichtungen für die Heringsfischerei und in wenigen Jahren entwickelte sich die kleine Gemeinde zu einer blühenden Stadt. Der lange, ruhige Fjord Seydisfjordur dreht und windet sich die 17 km von der Mündung bis zum Ende wo die Stadt im Schatten der Berge Strandartindur und Bjolfur steht.