Fuerteventura

Fähren nach Fuerteventura

Forteventure ist ungefähr 1600 Quadratkilometer in Größe, welches sie zur zweit größten Insel in den Kanaren macht.

Die am meisten östlich gelegenste der Gruppe und mit nur 90 Kilometer Entfernung zu Marokko, zieht diese Insel Tausende von Besuchern über das ganze Jahr hinweg an.

Sich im selben Breitengrad wie Mexico und Florida befindend hat Forteventura ähnliche Wetterbedingungen wie diese und prahlt mit über 3000 jährlichen Stunden an Sonnenschein, was einer Durchschnittszeit von acht Stunden am Tag entspricht, dementsprechend der ideale Ort, wenn man Sonne möchte.

Zu den Kanarischen Inseln mit der Fähre zu gelangen ist realtiv einfach und Forteventure selbst ist direkt erreichbar von den benachbarten Inseln Lanzarote, Gran Canaria und Teneriffa. Die Insel wird vonn den berühmtesten Redereien der Region anbefahren, inklusive Fred Olsen und Naviera Armas, welche mehrere Überfahrten pro Tag anbieten.

Obwohl es keine direkte Überfahrt vom Festland Spaniens nach Forteventura gibt, ist es möglich einfach zu einer der anderen Kanaran zu fahren und von dort aus über eine Verbindung weiterzureisen.

Wenn man nicht mit dem Auto ankommt und kein Mietauto nehmen möchten ist es trozdem kein Problem, sich auf der Insel fortzubewegen. Viele leihen sich Fahrräder aus, da Forteventura der ideale Ort für Mountainbiking ist, durch seine bergige Landschaft und sein angenehmes Klima. Es können alle möglichen Arten von Fahrrädern ausgeliehen werden, wie Mountain Bikes, professionelle Rennräder, Trekkingbikes und Kinderfahrräder. Falls sich dies zu energieaufwendig für manche anhört, so sind auch die lokalen Busse empfehlenswert, welche von Besuchern und Einwhonern gleichermaßen benutzt werden, da sie sehr verlässlich und günstig sind.

Besucher auf Forteventura werden Meile um Meile von weißen Sandstränden vorfinden, mit türkisenem Meer vor Augen. Ein Paradies für Strandliebhaber, denn die Insel bietet die längste Küstenlinie der kanarischen Inseln an. Corralejo im Norden hat jede Menge goldener Sanddünen, während es im Süden bei Jandia Meilen von flachen, sandigen Stränden gibt, welche vor allem mit Kindern genossen werden können.

Es gibt auch neben dem Sonnenbaden jede Menge andere Aktivitäten. Wenn man das Wasser liebt wird man hier mit der Vielfalt der verschiedenen Wassersportaktivitäten verwöhnt. Man kann surfen und boogie-boarding, Kayak fahren und schnorcheln oder sogar Kite Surfen, für diejenigen, die mal etwas anderes probieren möchten.

Alljene mit Kindern sollten den Oasis Park besuchen, welcher ein Zoo und Botanischer Garten ist und sich im Süden Forteventuras befindet.

Es gibt auch eine gute Auswahl an Golfplätzen auf Forteventura, welche nur darauf warten, erprobt zu werden, von einem herausforndernden Platz in Costa Caleta zu einem 9 Loch Kurs in Corralejo.

Wenn man das Nachtleben genießen möchte, dann ist der Centro Comercial Atlantico, welcher sich auf der Hauptstraße in Corralejo befindet, die beste Adresse für Pubs, Bars und Live Musik. All jene, die es lieber etwas entspannter hätten sollten zum nördlichen Ende von Avenida. Diese Gegend ist nur für Fußgänger und hat eine Auswahl an Restaurants und kleineren Bars.

Weiter Weniger

Routen und Häfen in Fuerteventura