Fournoi nach Lipsi Fähre

Die Fournoi Lipsi Fährstrecke verbindet Ägäische Inseln mit Dodekanesische Inseln. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Dodekanisos Seaways. Die Überfahrt wird bis zu 3 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 1 Stunde 15 Minuten.

Fournoi Lipsi Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Fournoi - Lipsi Reedereien

  • Dodekanisos Seaways
    • 3 Überfahrten/Woche 1 Stunde 15 Minuten
    • Preis anzeigen

Fournoi Reiseführer

Fournoi ist ein Archipel von kleinen griechischen Inseln, die zwischen den Inseln Ikaria, Samos und Patmos in der nördlichen Ägäis liegen. Der Hauptort der Insel, ebenfalls Fournoi genannt, ist auch Hauptfährhafen der Insel. In früheren Zeiten wurde Fournoi Korseon genannt und war als Pirateninsel bekannt. Reich an Geschichte, hat die unberührte Insel viele antike Stätten, die zu den ionischen, klassischen und hellenistischen Perioden gezählt werden. Beliebt bei Besuchern sind die Ruinen des antiken Tempels von Kamari und die Überreste von Wohnanlagen auf dem Meeresboden, die "Zyklopen-Wand" mit Spuren einer Akropolis auf dem Hügel von Ai Giorgis, der alte Steinbruch bei Petrokopio und der Schrein für Poseidon bei Agia Triada . Die Haupteinnahmequelle für die Inselbewohner ist neben der Fischerei und der Landwirtschaft natürlich der Tourismus. Es gibt eine Reihe von schönen Stränden auf der Insel wie Vlychada, Vitsilia, Petrokopio, Elidaki und Bali.

Lipsi Reiseführer

Die griechische Insel Lipsi liegt im nördlichen Teil der Dodekanes-Inselgruppe und ist die größte Insel in einem Komplex von kleineren Inseln und Inselchen, die von großem ökologischen Interesse sind, da sie Teil des Natura-Netzwerks sind. Die Insel liegt zwischen der Insel Patmos und der Insel Leros und wurde zunächst in prähistorischer Zeit besiedelt. Die moderne Siedlung wurde im Jahre 1669 von einem Kreter namens Ilias gegründet. Die Insel Lipsi wurde offiziell mit Griechenland im Jahr 1948 vereint und erstreckt sich über eine Fläche von 16km² mit einer Küstenlinie von rund 35 km. Eine Sehenswürdigkeit auf der Insel, die einen Besuch wert ist, ist die Kirche Agios Ioannis Theologos, die sich neben dem Rathaus und dem Museum befindet. In der Kirche können die Besucher auf die Ikone der Panaghia the Mavri (Schwarze Madonna) aus der Zeit um 1500 sehen. Es gibt auch das Kirchliche-Volkskunde-Museum, das einige kirchliche Relikte und eine kleine archäologische Sammlung enthält und schließlich gibt es die Panagia von Haros, die sich nur 1,5 km von Lipsi Stadt entfernt befindet. Dies ist das einzige Ikone in Griechenland, wo die Jungfrau Maria statt des Jesuskindes den gekreuzigten Jesus in den Armen hält. Das Kloster und die Ikone stammen aus 1600.