Fournoi nach Kalymnos Fähre

Die Fournoi Kalymnos Fährstrecke verbindet Ägäische Inseln mit Dodekanesische Inseln. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Dodekanisos Seaways. Die Überfahrt wird bis zu 3 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 2 Stunden 30 Minuten.

Fournoi Kalymnos Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Fournoi - Kalymnos Reedereien

  • Dodekanisos Seaways
    • 3 Überfahrten/Woche 2 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Fournoi Reiseführer

Fournoi ist ein Archipel von kleinen griechischen Inseln, die zwischen den Inseln Ikaria, Samos und Patmos in der nördlichen Ägäis liegen. Der Hauptort der Insel, ebenfalls Fournoi genannt, ist auch Hauptfährhafen der Insel. In früheren Zeiten wurde Fournoi Korseon genannt und war als Pirateninsel bekannt. Reich an Geschichte, hat die unberührte Insel viele antike Stätten, die zu den ionischen, klassischen und hellenistischen Perioden gezählt werden. Beliebt bei Besuchern sind die Ruinen des antiken Tempels von Kamari und die Überreste von Wohnanlagen auf dem Meeresboden, die "Zyklopen-Wand" mit Spuren einer Akropolis auf dem Hügel von Ai Giorgis, der alte Steinbruch bei Petrokopio und der Schrein für Poseidon bei Agia Triada . Die Haupteinnahmequelle für die Inselbewohner ist neben der Fischerei und der Landwirtschaft natürlich der Tourismus. Es gibt eine Reihe von schönen Stränden auf der Insel wie Vlychada, Vitsilia, Petrokopio, Elidaki und Bali.

Kalymnos Reiseführer

Die griechische Insel Kalymnos liegt zwischen Kos und Leros in der südöstlichen Ägäis und gehört zu der Dodekanes-Inselgruppe. Die Insel hat eine Fläche von rund 110 km² und ist die viertgrößte Insel der Dodekanes. Der Name der Insel war früher Kalynda, wurde aber zu Kalymna und dann Kalymnos geändert. Die Insel ist aufgrund der Schwammfischereiauch als die "Insel der Schwammtaucher" bekannt. Die Hauptstadt von Kalymnos ist Pothia, wo die meisten Einwohner leben. Chora, die zweitgrößte Stadt der Insel war früher die Hauptstadt der Insel ist.

Eine steile, beeindruckende Felslandschaft, die einst als Fluch von den Bewohnern angesehen wurde, erweist sich heute als ein wahrer Segen für Kletterfreunde. Die ganze Insel ist ein einzigartiges Kletter-Gebiet, mit mehr als 1.300 Kletterstrecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Es gibt eine riesige Auswahl an Kletterstrecken auf Platten, große Wänden, Überhängen und Tuffstein für jedes Kletterlevel.

Es gibt eine regelmäßige Fährverbindung nach Piräus, Rhodos und zu den anderen Inseln des Dodekanes. Es gibt auch Fährverbindungen zu den Kykladen-Inseln, Samos und im Sommer nach Chios, Mytilini und Thessaloniki.