Formentera nach Denia Fähre

Die Formentera Denia Fährstrecke verbindet Formentera mit Spanien. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Balearia. Die Überfahrt wird bis zu 12 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 2 Stunden 30 Minuten.

Formentera Denia Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Formentera - Denia Reedereien

  • Balearia
    • 12 Überfahrten/Woche 2 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Formentera Denia Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Formentera Denia Strecke ist ein Auto und 1 passagier.

Formentera Reiseführer

Formentera ist Teil der Pitiusic-Inselgruppe und gehört zusammen mit Ibiza zu den größeren Baleareninseln in Spanien. Die Insel liegt etwa 6 km südlich von Ibiza im Mittelmeer und ist etwa 20 km lang. Formentera hat einen ausgezeichneten Ruf in Europa für seine unberührten Strände und die Tatsache, dass FKK an den meisten Stränden gestattet ist.

Die markante Umrisse von Formentera werden charakterisiert vom Barbaria Kap im Südwesten, der Hochebene von La Mola im Osten, der zerklüfteten, westlichen "Ponent"- Küste, zu der die schöne Bucht von Cala Saona gehört und der langen Halbinsel von Es Trocadores, die sich Richtung Norden nach S'Espalmador und Ibiza hinzieht .

Obwohl die Insel zunächst nur mit der Fähre von Ibiza aus erreicht werden konnte, hat sich der Tourismus in den letzten Jahren aufgrund der Fähren, die direkt vom spanischen Festland kommen, verstärkt . Die Fahrzeit von Ibiza nach Formentera beträgt etwa 30 Minuten.

Denia Reiseführer

Denia liegt am nördlichen Rand der Provinz Alicante und am Ufer des Mittelmeers, gegenüber von den Balearen. Sie wird von der beeindruckenden Bergwelt des Naturparks Montgo umgeben. Die Stadt ist ein großartiger Ort für Besucher, wo es viele Dinge zu sehen und zu tun gibt. Eine Burgruine wacht über der Stadt und man hat einen atemberaubenden Blick auf den Jachthafen, den Naturpark Montgó und die Torre del Gerro, die beide markierte Wanderpfade anbieten. Der renommierte Yachthafen mit seiner wunderschönen, erhöhten Promenade, eine 20 km lange Küstenlinie mit Felsen- und Sandstränden, der Fischmarkt, die Altstadt und die beeindruckende, von Bäumen gesäumte Haupteinkaufsstraße, sowie die Museen laden zu einem Besuch ein. Unter den Denkmälern in der Stadt, die einen Besuch wert sind, befindet sich die Kirche Asunción aus dem 18. Jahrhundert, die aus dem 17. Jahrhundert stammenden Atarazanas (Werften), das Kloster und die Kirche von San Antonio aus dem 18. Jahrhundert und das klassizistische Rathaus. Denia veranstaltet viele Feste, aber es ist am besten für die Bullen Fiesta, die im Juli stattfindet, bekannt.