Sardinien

Wie man Fähren von Sardinien nach Frankreich bucht

Es gibt 3 fährstrecken die zwischen Sardinien und Frankreich 7 Überfahrten wöchentlich angeboten werden. Corsica Sardinia Ferries betreibt 2 Strecken, Porto Torres nach Toulon fährt 3 mal wöchentlich & Golfo Aranci nach Nizza ungefähr 2 mal wöchentlich. Corsica Linea betreibt 1 Strecke, Porto Torres nach Marseille fährt einmal pro Woche. La Meridionale betreibt 1 Strecke, Porto Torres nach Marseille fährt einmal pro Woche.

Da die Frequenz und die Überfahrtsdauer der Überfahrten varriieren kann, empfehlen wir eine online Preisabfrage von Sardinien nach Frankreich Überfahrten durchzuführen. So bekommen Sie immer die aktuellsten Informationen angezeigt.

Sardinien Frankreich Fähren Karte

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Fähren von Sardinien nach Frankreich

Über Sardinien:

Sardinien ist nach Sizilien die zweitgrößte Insel im Mittelmeer und liegt zwischen Italien, Spanien und Tunesien, südlich von Korsika. Die Insel gehört zu Italien und befindet sich knapp 200 km vom italienischen Festland entfernt, was etwas mehr als die Entfernung nach Tunesien in Nordafrika ist. Sardinien ist etwas abseits der meisten typischen Reiserouten Italiens. Als D.H. Lawrence im Jahr 1921 die Insel durchquerte beschrieb er sie als exotisch anders, verloren zwischen Europa und Afrika und nirgends zugehörig. Die Gründe für einen Besuch der Insel sind neben schlichter Neugier das Verlangen nach sauberen Stränden. Auf Sardinien finden sich kaum Großstädte noch Schwerindustrie und somit sind die Strände dort tatsächlich mit die saubersten Italiens und nicht überlaufen, außer vielleicht in der Hauptsaison wenn die Fähren einen ständigen Strom sonnenhungriger Touristen vom sogenannten ‚il continente‘, dem italienischen Festland bringen. Wer sich traut ins Landesinnere vorzustoßen, findet noch mehr Attraktionen als nur Sonne und Meer.

Über Frankreich:

In den letzten 20 Jahren gehörte Frankreich regelmäßig zu den beliebtesten Reiszielen der Welt und ist eines der kulturreichsten Länder Europas.

Dem Gebiet nach ist Frankreich das größte Land in Westeuropa und das einzige Land, das sowohl eine Atlantikküste als auch eine Mittelmeerküste hat. Das Land hat weitaus mehr zu bieten als den Eifelturm und die Mona Lisa in Paris. Die bezaubernden Dörfer auf dem Land, die Lavendelfelder und Weinberge laden ebenso zu Besuchen ein wie die zahlreichen klassischen Touristenattraktionen.

Die Fähre ist ein praktisches Transportmittel, um Frankreich zu erreichen. Die großen und bekannten Reedereien Europas fahren alle Frankreich an. Das Land ist mit zalreichen anderen Ländern und den landeseigenen Inseln gut verbunden.