Ancona nach Korfu Fähre

Die Ancona Korfu Fährstrecke verbindet Italien mit Ionische Inseln. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Anek Superfast. Die Überfahrt wird bis zu 2 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 15 Stunden.

Ancona Korfu Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Ancona nach Korfu Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Italien nach Ionische Inseln Seite.

Ancona - Korfu Reedereien

  • Anek Superfast
    • 2 Überfahrten/Woche 15 Stunden
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Ancona Korfu Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Ancona Korfu Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Ancona Korfu Fähre Bewertungen

  • "Überfüllt!"

    Leider nach Igoumenitsa war das Schiff überfüllt mit Türken die in allen Gängen schliefen (sogar unter der Schiffstreppen) Sehr schlechter Zustand! Freundlichkeit des Personals war mäßig. Wir hatten ca. 3 Stunden Verspätung! Leider nicht zu empfehlen

    'Thomas' reiste auf der Strecke Ancona Korfu mit Anek Lines auf der Hellenic Spirit

    Weiter Weniger
  • "Bewertung"

    Uns hat die Überfahrt von Ancona nach Korfu sehr gut gefallen. Das Schiff und die Kabinen waren sehr sauber. Das Personal sehr freundlich,

    'Doris Haenggi' reiste auf der Strecke Ancona Korfu mit Anek Lines

    Weiter Weniger
  • "Urlaub beginnt auf der Fähre"

    Unkompliziertes Boarding und sehr freundliches Personal macht die Fahrt schon zum Urlaub

    'Norbert' reiste auf der Strecke Ancona Korfu mit Anek Lines

    Weiter Weniger
  • "Ancona - Corfu"

    Naja, Personal war nicht sehr hilfsbereit. Musste mein Auto aus der Fähre abschleppen...

    'Anonym' reiste auf der Strecke Ancona Korfu mit Anek Lines auf der Hellenic Spirit

    Weiter Weniger

Ancona Reiseführer

Ancona liegt in der Marche Region Italiens etwa 280 km nordöstlich von Rom und ist an der Adriaküste zwischen den Hängen der Vorgebirge des Monte Conero, Monte Astagno und Monte Guasco gelegen. Der Hafen der Stadt ist beim Personenverkehr beliebt und ist einer der wichtigsten Häfen an der Adria. In der Stadt gibt es viele Dinge zu sehen und zu tun. Die Ancona Kathedrale ist Judas Cyriakus gewidmet und wurde im 11. Jahrhundert geweiht und der Bau 1189 abgeschlossen Die Kathedrale ist durch ihre zwölfeckige Kuppel über dem Zentrum gekennzeichnet, die von Margaritone d'Arezzo 1270 baulich verändert wurde. Ein gotisches Portal, das Giorgio da Como (1228) zugeschrieben wird beherrscht die Außenseite.

Der Hafen der Stadt ist beliebt für Reisende, die in Länder rund um die Adriaküste, einschließlich Griechenland, Türkei, Kroatien, Albanien und Montenegro reisen. Zu den verfügbaren Reiseziele zählen Split, Rijeka, Zadar, Hvar, Dubrovnik, Bari, Patras und Igoumenitsa. Zu Einrichtungen im Hafen gehören ein Café, Toiletten und ein kleiner Laden. Es stehen kurzfristige und langfristige Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Ebefalls gibt es designierte Parkplätze für Behinderte.

Korfu Reiseführer

Die griechische Insel Korfu liegt direkt vor der Westküste von Griechenland. Die Insel hat ein mildes mediterranes Klima und zusammen mit ausgezeichneten Stränden macht es dies zu einem beliebtem Ziel für Urlauber. Korfu ist sehr grün im Vergleich zu anderen griechischen Inseln mit heißen und trockenen Sommern und die Winterregen helfen der üppigen Vegetation, mit mehr als 2 Millionen Olivenbäumen. Korfu, im Gegensatz zum Rest von Griechenland, fiel nie unter die osmanische Besatzung. Durch nachfolgende Besetzungen der Venezianer, der Franzosen und der Briten im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Insel in erster Linie zu einem Teil der westlichen und nicht der levantinischen Welt entwickelt. Ihre Kulturen hinterließen einen starken Einfluss auf die Stadt.

In der wunderschön erhaltene Altstadt von Korfu, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sieht man Einflüsse aus Renaissance, Barock und Klassik, die zusammen mit lokalen künstlerischen Traditionen angewendet wurden. Schlösser, Burgen und schlichte öffentliche Gebäude aus der venezianischen Herrschaft bilden eine einzigartige Mischung mit Wäscheleinen mit trocknender Wäsche in kleinen Gassen und kleinen einsamen Plätzen. Bei einem Spaziergang durch einen Komplex von engen, gepflasterten Gassen mit Treppen und Gewölbegänge, die sogenannten "kantoúnia", fühlen Sie sich, als ob Sie nach Genua und Neapel gereist wären.

Fährverbindungen von der Insel fahren zu Zielen auf dem griechischen Festland und den anderen, in der Nähe liegenden, griechischen Inseln.